Cake-Pops

einfach

24 Stück

30 Min

Zubereitung

0

Backen

25 Min

Kühlen & Ruhen

55 Min

Zutaten

5 EL

Orangensaft

etwas

Zucker

einige

Zuckerstreusel
[z.B. Dr. Oetker Zuckerstreusel]


Utensilien

Mixer mit Rührstäben, Holzspieße (24 Stück), große Rührschüssel, kleiner Topf und Schale für ein Wasserbad, großes Messer, Brettchen, großes Glas.

Alle 10 Schritte anzeigen

1

Zerschneide 300 g Fertigkuchen in grobe Stücke und gib diese in eine Rührschüssel.

2

Gib EL Orangensaft zu den Kuchenstücken und verrühre alles mit den Rührbesen des Mixers zu einem Teig.

3

Nun nimmst du den Teig aus der Schüssel und formst ihn zu 2 gleich großen Rollen.

4

Jede Rolle teilst du in 12 gleich große Stücke und formst aus jedem Stück mit den Handflächen eine Kugel.

5

Lass 125 g Zitronenglasur in einem Wasserbad schmelzen.

6

Tauche jeweils einen Holzspieß 2 cm tief in die flüssige Glasur und pikse ihn danach direkt in eine der Teigkugeln.

7

Wenn du alle Teigkugeln mit einem Spieß versehen hast, stell die Kugeln für 5 Min. kalt.

8

Hol die Cake Pops wieder aus dem Kühlschrank und tauche sie nach und nach in die Glasur.

9

Bestreue die Cake Pops danach direkt mit einigen Zuckerstreuseln.

10

Stell die Cake Pops in ein Glas mit etwas Zucker und gib dies bis zum Servieren in den Kühlschrank. Anschließend sind die hübschen Blickfänger bereit zum Servieren!