Brownies mit weißer Schokolade – Cutted

Brownie-Rezepte

Wer neben Muffins und Cookies nach einer Alternative für kleines Gebäck sucht, sollte unbedingt unsere saftigen Brownie-Rezepte ausprobieren. Diese leckeren Mini-Kuchen aus der US-amerikanischen Küche schmecken nicht nur super lecker, sie lassen sich auch in vielen Varianten, mit schwarzer und weißer Schokolade zubereiten. 

Die besten Rezepte für Brownies

Wie werden meine Brownies schön saftig?

Um beim Brownies Backen am Schluss keine Enttäuschung zu erleben, weil die kleinen Kuchen nicht so saftig aus dem Backofen kommen, wie erhofft, haben wir ein paar wertvolle Tipps zusammengefasst. Dein Brownie-Rezept gelingt besonders gut, wenn du auf ein paar Sachen achtest:

  • Reduziere auf keinen Fall die angegebene Buttermenge. Butter dient nicht nur als Geschmacksträger, sondern lässt die Brownies zudem schön weich werden. Hier gilt: Lieber ein paar Gramm zu viel als ein paar Gramm zu wenig.
  • Schlage die Eier nicht extra auf. Rühre sie einfach nur für rund eine Minute unter den Teig. Das macht den Brownie schön schwer und zu einem echten amerikanischen „Fudge Brownie“.
  • Lass die Schokolade rund 20 Minuten auskühlen, bevor du sie unter den Teig rührst. Wenn die Schokolade noch heiß ist, riskierst du, dass deine Brownies zu hart werden.
  • Hebe das Mehl vorsichtig unter die Schokomasse und rühre es nur so lange unter, bis gerade so eine glatte Masse entsteht. So werden die Brownies super weich.
  • Sei aufmerksam während die Brownies backen. Je nach Backofen kann die Backzeit ein wenig variieren. Stich zwischendurch mit einem Holzspieß in den Teig und nimm die Brownies aus dem Ofen, wenn kein Teig mehr am Holzspieß kleben bleibt. Hier gilt: Die Brownies lieber etwas zu früh als zu spät aus dem Backofen nehmen.
  • Wenn deine Brownies abgekühlt sind, stell sie über Nacht in den Kühlschrank. Hier können sie sich etwas vom Backen erholen und werden dabei besonders saftig. Am besten verpackst du sie luftdicht in Frischhaltefolie, dann nehmen sie keine Gerüche von anderen Lebensmitteln an und bleiben herrlich schokoladig.
     
Ein saftiger Brownie liegt auf einem Teller neben einem Becher mit Kakao

Wie kann ich Brownies am besten aufbewahren?

Du hast dein Lieblings-Brownie-Rezept gefunden, mit dem du am liebsten jeden Tag Brownies backen würdest, weißt aber nicht, wie du all die kleinen Kuchen aufessen sollst? Kein Problem! Mit unseren Tipps zum Aufbewahren schmecken Brownies auch Wochen später noch frisch und lecker.

Brownies kurzfristig aufbewahren
Um Brownies für ein paar Tage aufzubewahren, brauchst du einen Behälter, der sich luftdicht verschließen lässt. Du kannst die Brownies ruhig in mehreren Lagen stapeln, lege dazu jedoch möglichst ein Backpapier zwischen die Lagen, um sie getrennt zu halten. Stelle danach sicher, dass der Deckel dicht schließt. So bleiben deine Brownies mehrere Tage frisch.

Brownies langfristig aufbewahren
Wenn du deine Brownies langfristig aufbewahren möchtest, kannst du sie ganz einfach einfrieren. Warte dazu, bis die Brownies komplett kalt sind und wickele sie möglichst luftdicht in Frischhaltefolie. Damit diese schön fest am Kuchen bleibt, kannst du noch einmal Alufolie darum wickeln. Am besten schreibst du noch das Datum auf die Folie und schon ist der Kuchen bereit für das Gefrierfach.

So kannst du deine leckeren Brownies für gut 3 Monate im Gefrierfach lagern und nach Bedarf ganz einfach wieder auftauen. Zum Auftauen legst du die verpackten Mini-Kuchen einfach auf die Arbeitsplatte und lässt sie in der Folie auftauen, so bleiben sie schön saftig. Die Auftauzeit hängt stark von der Größe der Stücke ab, liegt aber in etwa bei 2 Stunden.

Wenn du deine Brownies frisch gebacken oder auch erneut aufgetaut hast, kannst du sie mit einem spannenden Topping aufpeppen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Erdnussbutter-Creme und Krokant? Dann musst du unbedingt die Brownies mit Erdnussbutter ausprobieren!

Rezept für Brownies mit süßem Topping aus Erdnussbutter und Frischkäse

Nichts Passendes gefunden?

Wenn du bisher noch kein passendes Rezept gefunden hast, dann schau doch mal in den anderen Kategorien vorbei. Auch hier haben wir tolle Rezeptideen und hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt.