Apfel-Butterkuchen - Eyelevel

Blechkuchen-Rezepte

Egal ob Streuselkuchen, Butterkuchen, Bienenstich oder Obstkuchen – Blechkuchen sind wahnsinnig vielseitig und lassen sich leicht für jede Jahreszeit anpassen. Sie sind perfekt zum Teilen und schnell und einfach Vorbereitet. Wir haben für dich unsere besten Rezepte zum Blechkuchen-Backen gesammelt. Probier sie aus und finde deine Lieblings-Blechkuchen-Rezepte. 

Die besten Blechkuchen-Rezepte

Kuchen vom Blech - alles andere als langweilig

Blechkuchen zu backen ist gar nicht schwer und hat den riesen Vorteil, dass du keine spezielle Backform brauchst. Du kannst deinen Kuchen einfach direkt auf dem Backblech deines Backofens backen. Für den Boden kannst du einen einfachen Teig zubereiten, wie beispielsweise Hefeteig, Mürbeteig oder Rührteig. Ob mit Streuseln, Früchten, Nüssen oder verschiedenen Cremes – beim Belag kannst du richtig kreativ werden.

Blechkuchen mit saisonalem Obst

Blechkuchen-Rezepte mit Obst kannst du je nach Saison wunderbar anpassen. Im Herbst und Winter eignen sich Pflaumen und Äpfel, im Sommer können Erdbeeren, Aprikosen oder auch Kirschen deinen Kuchen fruchtig frisch werden lassen.

Pflaumenkuchen vom Blech - Eyelevel

Blechkuchen mit Streuseln

Bei dem Gedanken an Apfelkuchen mit Zimt-Streuseln läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen! Knusprig und buttrig, so müssen Streusel sein. Ganz klassisch bestehen sie aus Butter, Mehl und Zucker. Du kannst den Streuselteig aber auch mit weiteren Zutaten wie Nüssen, Kakao, Schokoladenstücken, Zimt, Vanille oder Marzipan nach Belieben verfeinern.

Apfel-Streusel – Detail

Blechkuchen mit Cremeschicht

Wenn dir einfache Blechkuchen wie Butterkuchen oder Streuselkuchen zu eintönig sind, kannst du sie auch mit einer Vielzahl an Cremes füllen oder bestreichen. Probiere zum Beispiel mal unseren Bienenstich, Milchschnitten-Kuchen oder Fantakuchen mit Schmand aus.

Milchschnitten-Kuchen – Cut

Blechkuchen mit leckeren Toppings

Mit Nüssen, einer leckeren Beeren- oder Karamell-Soße oder mit Schokolade – mit verschiedenen Toppings verleihst du deinem Blechkuchen im Nu den letzten Schliff. Oder vielleicht das letzte Schiff? Unsere Schatzkarte vom Blech ist ein besonders kreativer Hingucker und lässt sich mit verschiedenen Toppings nach Belieben ausgestalten.

Blechkuchen als bunte Farbexplosion

Damit jedes Stück vom Kuchen zum Kunstwerk wird, kannst du beispielsweise Butterkekse als deine persönliche Leinwand nutzen. In unserem Rezept für den Butterkeks-Kuchen zeigen wir dir, wie’s geht. Aber nicht nur durch Deko lässt sich Farbe ins Spiel bringen. Färbe einfach deinen Teig ein und erfreue deine Gäste mit Kuchenstücken, die so bunt sind wie ein Papagei.

Butterkeks-Kuchen – Eyelevel

Für jeden etwas dabei

Und wenn du dich einfach nicht entscheiden kannst und es jedem Geschmack recht machen möchtest, dann teile dein Blech einfach auf. Verteile deinen Boden auf der gesamten Fläche und belege ihn dann je nach Belieben. Wie wäre es mit einer Hälfte Pflaumen- und einer Hälfte Apfelkuchen?

Kuchen vom Blech einfrieren

Einfache Blechkuchen ohne Sahne lassen sich ganz einfach einfrieren. Warte dazu bis der Kuchen komplett kalt ist. Natürlich kannst du auch deine Kuchenreste auf diese Art und Weise einfrieren. Wickel sie einfach möglichst luftdicht in Frischhaltefolie. Damit diese schön fest am Kuchen bleibt, kannst du noch einmal Alufolie darum wickeln. Am besten schreibst du noch das Datum auf die Folie und schon ist der Kuchen bereit für das Gefrierfach.

So kannst du deinen leckeren Blechkuchen für gut 3 Monate im Gefrierfach lagern und nach Bedarf ganz einfach wieder auftauen. Dazu legst du den verpackten Kuchen einfach auf die Arbeitsplatte und lässt ihn in der Folie auftauen, so bleibt er schön saftig. Wie lang das Auftauen dauert, hängt stark von der Größe der Stücke und dem Teig aus deinem Blechkuchen Rezept ab. Für einen ganzen Blechkuchen liegt die Auftauzeit in etwa bei 4 Stunden.

Buttermilchkuchen mit Mandarinen – Eyelevel

Noch nichts Passendes gefunden?

Wenn du bisher noch kein passendes Rezept gefunden hast, dann schau doch mal in den anderen Kategorien vorbei. Auch hier haben wir tolle Rezeptideen und hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt.