5 Tipps für eine gelungene Biskuitrolle

5 Tipps für eine gelungene Biskuitrolle

Mit diesen 5 Tipps geht nichts schief:

  1. 1+2+1 Regel
    Schlage eine Minute nur die Eier auf, lasse dann innerhalb von zwei Minuten den Zucker einrieseln und schlage den Teig eine weitere Minute auf.
  2. Ganz vorsichtig
    Hebe das Mehl am besten mit einem Teigschaber vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse.
  3. Klare Kante
    Für eine saubere Kante knickst du im Backpapier an der offenen Seite des Backblechs eine Falte.
  4. Bitte wenden
    Rolle die Biskuitplatte so auf, dass der Boden nachher außen ist.
  5. Leckere Qualitätskontrolle
    Schneide das vordere und hintere Stück deiner aufgerollten Bisuitrolle ab.

1. 1+2+1 Regel

Insgesamt solltest du deinen Biskuitteig vier Minuten lang aufschlagen. Während der ersten Minute schlägst du nur die Eier auf. Danach lässt du unter ständigem Rühren den Zucker über einen Zeitraum von zwei Minuten einrieseln. In der letzten und vierten Minute schlägst du dann die gesamte Masse noch einmal eine Minute lang auf. Die Masse sollte jetzt hellgelb und voluminös sein. So wird dein Biskuitteig besonders fluffig.

Joghurette®-Kuchen - 06

2. Ganz vorsichtig

Hebe das Mehl am besten mit einem Teigschaber ganz vorsichtig unter deine aufgeschlagene Eier-Zucker-Masse. So bleibt dein Biskuitteig schön locker. Wenn du das Mehl zu doll unterrührst, zum Beispiel mit einem Mixer, schlägt du die ganze Luft wieder aus dem Teig und deine Biskuitplatte wird hart wie ein Brett. 

3. Klare Kante 

Knicke an der offenen Seite des Backblechs eine Falte, damit deine Biskuitplatte eine gerade Kante bekommt. So kannst du den Teig gleichmäßig bis an die Kanten verstreichen. Das führt dazu, dass der Teig gleichmäßig backt und dann auch an jeder Stelle weich und fluffig ist und sich gut aufrollen lässt.

4. Bitte wenden

Rolle die Platte so auf, dass der Boden nach außen gerichtet ist. Das heißt nach dem Backen erst einmal die Biskuitplatte stürzen und das Backpapier abziehen. Dann noch einmal vorsichtig umdrehen und die Seite, die beim Backen oben war mit der Creme bestreichen. So hast du außen eine ebene und gleichmäßige Oberfläche, die besonders hübsch aussieht. 

5. Leckere Qualitätskontrolle

Damit deine Biskuitrolle saubere Kanten hat, schneide die beiden Endstücke ab. Das sind dann deine Probierstücke. Somit hast du schon einmal direkt etwas zum Vernaschen. Nur durch das Abschneiden der Kanten kannst du auch schon vor dem weiteren Anschnitt das wunderschöne Muster deiner Biskuitrolle sehen - da bekommt doch jeder gleich auc Lust auf ein Stückchen, oder?

Erdbeer-Quark-Rolle - 25

Rezeptideen für eine gelungene Biskuitrolle

Unsere Tipps waren hilfreich für dich und du möchtest jetzt am liebsten direkt loslegen und eine Biskuitrolle wie von Omi backen? Dann nichts wie los: Hier findest du garantiert ein passendes Rezept: