Grafik mit den beliebtesten Plätzchen: Ausstechplätzchen, Vanillekipferl, Mürbteigplätzchen, Nussplätzchen, Spritzgebäck, Makronen, Zimtsterne, Schwarz-Weiß-Gebäck, Lebkuchen und Anissterne
11.12.2018

Die Backen.de Backstudie 2018

Während draußen der Wind winterlich frostig um die Ecke pfeift, duftet es in vielen Küchen bereits herrlich nach Vanille, Zimt, Orange und Lebkuchen. Die weihnachtliche Backsaison ist eröffnet und so mancher tobt sich jetzt in der heimischen Backstube aus. Denn für viele ist Weihnachten ohne Plätzchen wie der Winter ohne Schnee. Doch welche Plätzchen backen die Deutschen in der Weihnachtszeit eigentlich am liebsten? Werden lieber alte Familienrezepte genutzt oder neue Rezeptideen ausprobiert? Und bei wie vielen läuft beim Backen eigentlich Weihnachtsmusik im Hintergrund? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert die repräsentative Backen.de Backstudie, die 2018 vom renommierten Marktforschungsinstitut forsa mit über 1.000 Teilnehmern durchgeführt wurde.

Weihnachtsmann-Gesichter - Emotional

Die Backen.de Backstudie zeigt: Das gemeinsame Backen mit den Lieben im Advent ist eine schöne Tradition und steigert die Vorfreude auf Weihnachten. Insbesondere wenn Kinder unter 18 Jahren im Haus sind, wird in der Vorweihnachtszeit deutlich mehr gebacken. Insgesamt 40 % der Befragten haben zudem angegeben, dass sie Weihnachtsplätzchen am liebsten gemeinsam mit anderen wie Verwandten, Freunden, ihrem Partner oder Kindern backen.

Eine Gruppe von drei Menschen backt zusammen

Her mit den Ausstechplätzchen!

Welche Plätzchen sind eigentlich der absolute Hit in der Weihnachtsbäckerei? Ganz klar: Der Großteil der Befragten (60 %) backt am liebsten Ausstechplätzchen. Besonders beliebt sind sie in Haushalten mit Kindern (74 %) und bei unter 30-Jährigen (68 %). Aber auch im zunehmenden Alter gehört das Teigausrollen und das Ausstechen mit unterschiedlichsten Formen zum Plätzchenspaß dazu: So backen 66 % der 30-45-Jährigen, 61 % der 45-60-Jährigen sowie rund die Hälfte der Befragten ab 60 Jahren gern Ausstechplätzchen.

Menschen stechen gemeinsam Ausstechplätzchen aus

Hoch im Kurs liegen bei den befragten Plätzchenbäckern ebenso Vanillekipferl (53 %) sowie Mürbeteigplätzchen (42 %), die die Plätze 2 und 3 belegen. Alle Jahre wieder werden aber auch gerne Nussplätzchen (31 %), Spritzgebäck (31 %) und Makronen (27 %) gebacken. 25 % der Deutschen, die Plätzchen backen, stellen für Weihnachten besonders gern Zimtsterne her. 17 % lieben es Schwarz-Weiß-Gebäck selber zu backen. Bei 16 % duftet es in der Vorweihnachtszeit nach frisch gebackenem Lebkuchen. Und bei immerhin 5 % wandert ein Blech mit Anissternen in den Ofen.

Grafik mit den beliebtesten Plätzchen: Ausstechplätzchen, Vanillekipferl, Mürbteigplätzchen, Nussplätzchen, Spritzgebäck, Makronen, Zimtsterne, Schwarz-Weiß-Gebäck, Lebkuchen und Anissterne

Plätzchen wie bei Oma

Bei den befragten Plätzchenbäckern steht das Spezialrezept der Familie hoch im Kurs: Grundsätzlich backen 39 % der Befragten ihre Weihnachtsplätzchen nach einem traditionellen Familienrezept. Rund ein Drittel der Befragten probiert aber auch gerne neue Plätzchenrezepte aus.

Eine Omi liest in einem alten Kochbuch
Eine Person schaut auf ihr Tablet und sucht nach neusten Rezepten

Weihnachtszeit = Plätzchenzeit

Bei weihnachtlicher Musik wird zusammen gerührt, geknetet und verziert: Für 28 % der Befragten startet die Weihnachtsbäckerei bereits im November.

Jemand backt. Auf seinem Kalender sieht man ein November-Kalenderblatt.

Ganz egal ob „Last Christmas“ in der Endlosschleife oder Rolfs Zuckowski’s „In der Weihnachtsbäckerei“ – bei rund einem Drittel der Befragten darf weihnachtliche Musik beim Plätzchenbacken nicht fehlen.

Eine Person backt neben einem Radio

Fast die Hälfte der befragten Plätzchenbäcker (44 %) backt übrigens nicht nur für die eigenen Plätzchendosen. Sie gaben an, besonders gerne Weihnachtsplätzchen für andere Menschen zu backen, um ihnen an Weihnachten eine Freude zu machen.

Jemand hält ein Paket und verschenkt Gebäck

Interessant: Jeder zweite Befragte (50 %) freut sich auch selber darüber, zur Weihnachtszeit etwas Selbstgebackenes zu bekommen.

Jemand freut sich über sein Gebäck. Ein tolles Geschenk.

Weihnachtsbäckerei mit Backen.de

Damit echte Plätzchen-Klassiker wie Ausstechplätzchen, Zimtsterne und Vanillekipferl aber auch raffinierte Rezeptideen mühelos gelingen, bietet Dr. Oetker mit Backen.de allen Hobby-Bäckern und Back-Neulingen einen digitalen Backhelfer für zu Hause. Optimiert für die mobile Darstellung, verwandelt Backen.de das Smartphone oder Tablet in ein modernes Backbuch und bietet neben vielfältigen Rezeptideen eine Vielzahl an Tipps und Tricks, die den Nutzer mit Fotos und Videos Schritt für Schritt durch den Backprozess begleiten. So wird die Weihnachtsbäckerei kinderleicht und macht einfach richtig Spaß! 

Author Image
Team Backen.de
Autor