Die bunte Welt der Lebensmittelfarben
bezahlter Inhalt

Die bunte Welt der Lebensmittelfarben

Nicht nur in der Mode gehen Geschmäcker stark auseinander, auch bei den Vorlieben für Gebäck gibt es ganz unterschiedliche Meinungen. Die einen mögen es natürlich und schlicht, andere sind Fans von leuchtenden Farben und bunten Dekorationen. Ganz gleich wie du deine Gebäcke am liebsten magst, um etwas Farbe kommt man beim Backen meist nicht herum. In diesem Artikel erfährst du alles über die Lebensmittelfarben im Test. Diese haben wir nach den folgenden Kriterien bewertet:

  • Farbintensität
  • Dosierbarkeit
  • Einsatzmöglichkeiten (Teig färben, Creme färben, Glasuren färben)
  • Haltbarkeit

Back- und Speisefarben von Dr. Oetker

Sie sind in nahezu jedem Supermarkt erhältlich und bieten mittlerweile eine breite Vielfalt an Farben: Die Back- und Speisefarben von Dr. Oetker. Erhältlich sind zwei verschiedene Sets mit verschiedenen Farben:

Die Farben werden in praktischen kleinen Tuben geliefert und sind damit gut dosierbar. Sie eignen sich zum Färben von Fondant und Marzipan ebenso wie von Cremes und Teigen. Dr. Oetker verzichtet bei den Back- und Speisefarben bewusst auf Azofarbstoffe, die in Verdacht stehen bei Kindern Störungen der Aktivität und Aufmerksamkeit zu fördern. Dr. Oetker empfiehlt auf 400 g bzw. 600 ml maximal eine halbe Tube, also 5 g Lebensmittelfarbe einzusetzen, was teilweise zu recht blassen Farben führt. Die Lebensmittelfarbe von Dr. Oetker besteht zu großen Teilen aus Zucker und Wasser. Durch ihre eher flüssige Konsistenz und die geringere Farbkonzentration kann die Verwendung von zu viel Farbe bei einigen Cremes die Konsistenz verändern und dazu führen, dass diese nicht mehr (problemlos) aufgespritzt werden können.

Wir haben die Dr. Oetker Lebensmittelfarben mit Farbabstufungen in Amerikanischer Buttercreme getestet.

Die Verwendung in Rührteigen ist bei den Lebensmittelfarben zum Backen von Dr. Oetker kein Problem. Doch auch hier ist lediglich die geringe Farbintensität zu berücksichtigen. Unser Tipp: Für ein dunkleres Rot kannst du zusätzlich zum Beispiel eine kleine Menge Kakao mit in den Teig geben. Beim Färben von Fondant oder Marzipan empfiehlt es sich neben der Farbe auch immer etwas Puderzucker hinzuzugeben, damit die Flüssigkeit aus der Farbe die Konsistenz der Knetmasse nicht zu sehr beeinflusst.

Die Vor- und Nachteile der Dr. Oetker Lebensmittelfarben bezüglich Farbintensität, Farbvielfalt, Dosierbarkeit, Einsatzmöglichkeiten und Inhaltsstoffe.

Unser Fazit

  • Farbintensität: ★ ★ ☆ ☆ ☆
    Auf Grund des Verzichts auf Azufarbstoffe sind die Farben weniger intensiv, eignen sich aber bestens für Pastelltöne
  • Dosierbarkeit: ★ ★ ★ ★ ★
    Farbe lässt sich aus der Tube problemlos tropfenweise dosieren
  • Farbvielfalt: ★ ★ ☆ ☆ ☆
    in 8 Farben verfügbar
  • Einsatzmöglichkeiten: ★ ★ ☆ ☆ ☆
    Teig, Fondant, Marzipan, Glasuren, bei Cremes nur bedingt

Gelfarben von Wilton

Die Gelfarben von Wilton sind zwar in deutschen Supermärkten noch nicht zu finden, sind in Online-Shops aber einer der Klassiker für intensive Farben. Das liegt nicht zuletzt daran, dass in den Gelfarben von Wilton sehr intensive Farbstoffe eingesetzt werden. Darunter auch Azofarbstoffe, die im Verdacht stehen bei Kindern Störungen der Aktivität und Aufmerksamkeit zu fördern. Da ein Zusammenhang zwischen Azofarbstoffen und Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörungen jedoch bis heute nicht eindeutig nachgewiesen wurde, sind diese in Deutschland dennoch zugelassen. Da die Farben sehr intensiv sind, reichen bereits wenige Tropfen für intensive Farben. Sie eignen sich damit für das Färben von Cremes jeder Art, sowie Fondant und Marzipan. Insgesamt sind 25 Farbtöne erhältlich. Darüber hinaus gibt es ein besonders intensives Rot, das auch hoch dosiert geschmacksneutral bleibt und weiße Lebensmittelfarbe, die farbige Cremes oder Fondant aufhellen und sogar Buttercreme komplett weiß färben kann. Wilton empfiehlt unabhängig vom Farbton unterschiedliche Dosierungen, von teilweise nur 0,4 g auf 1  kg zu färbende Masse.  In jedem Töpfchen sind 28 g Gelfarbe. 

Die Gelfarben befinden sich in einem kleinen Töpfchen und sind damit leider etwas schwierig zu dosieren. Je nach benötigter Menge Farbe empfiehlt es sich, diese mit einem Zahnstocher oder einem Teelöffelstiel aus dem Töpfchen in die zu färbende Masse zu geben. Wichtig ist, dass diese anschließend nicht nochmal in das Farbtöpfchen gegeben werden, um Verunreinigungen zu vermeiden und damit die Haltbarkeit der Farben zu gewährleisten. Beim Einfärben von Fondant und Marzipan solltest du auf jeden Fall Handschuhe verwenden, da die Farbe schnell von der Haut aufgenommen wird und sich nicht mehr ohne Weiteres abwaschen lässt.

Wir haben die Wilton Gelfarben mit Farbabstufungen in Amerikanischer Buttercreme getestet.

Die Gelfarben von Wilton basieren ebenfalls auf Zucker, haben aber einen geringeren Wasseranteil und gleichen somit von der Konsistenz eher einer Paste. Daher lassen sich die Gelfarben sehr gut in jeglichen Lebensmitteln verarbeiten, ohne deren Konsistenz zu verändern. Die Wilton Gelfarben sind als Lebensmittelfarbe zum Backen problemlos zu verwenden, denn auch in Teigen sind die Farben besonders backstabil, sodass die Farbe auch nach dem Backen in kräftigen Tönen erstrahlt. Bitte beachte, dass laut EU Zusatzstoff-Verordnung Gelfarben, die den Farbstoff Gelborange S (E 110) enthalten, nicht für das Färben von Teig erlaubt sind, da vom Verzehr in größeren Mengen abgeraten wird. Dies betrifft zwar einen Großteil der Wilton Gelfarben, für unseren Regenbogen-Kuchen konnten wir dennoch die folgenden Gelfarben einsetzen:

Aufgrund des Wasseranteils sind die Farben nicht zum Färben von Fettglasuren geeignet, weil diese grisselig wird.

Die Vor- und Nachteile der Wilton Gelfarben bezüglich Farbintensität, Farbvielfalt, Dosierbarkeit, Einsatzmöglichkeiten und Inhaltsstoffe.

Unser Fazit

  • Farbintensität: ★ ★ ★ ★ ★
    Erzeugt kräftige leuchtende Farben in Teigen (sofern Einsatz möglich), Cremes und Fondant
  • Dosierbarkeit: ★ ★ ★ ☆ ☆
    Benötigt ein Hilfsmittel, z.B. einen Zahnstocher zur Dosierung
  • Farbvielfalt: ★ ★ ★ ★ ☆
    in 25 Farben verfügbar
  • Einsatzmöglichkeiten: ★ ★ ★ ★ ★
    Teig (mit manchen Farben), Fondant und Marzipan, Glasuren, jegliche Arten von Cremes
  • Haltbarkeit: 9 bis 18 Monate

Entdecke die Wilton Gelfarben in unserem Backen.de Shop

Wilton
Gelfarbe "Black" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Brown" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Christmas Red" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Creamy Peach" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Golden Yellow" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Ivory" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Kelly Green" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Leaf Green" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Lemon Yellow" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Moss Green" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "No-Taste Red" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Orange" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Pink" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Red Red" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Rosé" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Royal Blue" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Sky Blue" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Teal" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "Violet" von Wilton
3.49 €
Wilton
Gelfarbe "White White" von Wilton
3.99 €

Gelfarben von Rainbow Dust

Ebenso wie die Gelfarben von Wilton sind die Gelfarben von Rainbow Dust, Rainbow Dust ProGel, nicht in deutschen Supermärkten gelistet, sondern ausschließlich in gut sortieren Fachgeschäften und online zu kaufen. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe zeigt hier eine weitere Ähnlichkeit mit den Gelfarben von Wilton. Auch hier werden die umstrittenen Azofarbstoffe eingesetzt. Die Gelmasse besteht laut Herstellerangaben neben Zucker und Wasser jedoch auch aus Glyzerin. Glyzerin bindet das Wasser und dient gleichermaßen als Feuchthaltemittel. So eignen sich die Gelfarben von Rainbow Dust ebenfalls zum Färben von Cremes, Fondant, Marzipan, sowie Teigen jeglicher Art. Bitte beachte, dass laut EU Zusatzstoff-Verordnung Gelfarben, die den Farbstoff Gelborange S (E 110) enthalten, nicht für das Färben von Teig erlaubt sind, da vom Verzehr in größeren Mengen abgeraten wird. Dies Betrifft nur einen kleinen Teil der Rainbow Dust Gelfarben:

Beim Färben von Fondant und Marzipan empfehlen wir dir Handschuhe zu tragen, da die Farben stark färben und sich nicht ohne Weiteres mit Seife abwaschen lassen. Die Rainbow Dust ProGel Farben sind in 38 verschiedenen Farben verfügbar und bieten damit bei den Lebensmittelfarben im Test eine wahnsinnig große Farbvielfalt – vielleicht sogar die größte im Markt. 

Wir haben die Rainbow Dust Gelfarben mit Farbabstufungen in Amerkanischer Buttercreme getestet.

Die Rainbow Dust ProGel Farben werden in praktischen Tuben verpackt, was die Dosierbarkeit deutlich vereinfacht und ebenfalls dafür sorgt, dass es kaum zu Verunreinigungen kommen kann. Beim Einfärben von kleinen Mengen ist es jedoch schwierig helle Pastelltöne zu färben, da die Farbe sehr kräftig ist und schon ein Tropfen aus der Tube für eine recht kräftige Farbe sorgt. Die Gelfarben von Rainbow Dust sind aufgrund ihres Wasseranteils ebenfalls nicht zum Färben von Fettglasuren geeignet. Hierzu empfehlen wir die Puderfarben von Rainbow Dust, die in 43 Farbtönen verfügbar sind.

Für das Färben von jeglichen Teigen kann die Gelfarbe (mit Ausnahme der Farben Lemon, Orange und Peach) jedoch sehr gut eingesetzt werden und überzeugt durch eine intensive Farbe auch nach dem Backen. Rainbow Dust gibt keine klare Empfehlung für die Dosierung der Farben, grundsätzlich sollten 3 g pro 1 kg Masse jedoch nicht überschritten werden. In jeder Tube sind 25 g Gelfarbe enthalten.

Unser Fazit

  • Farbintensität: ★ ★ ★ ★ ★
    Erzeugt kräftige leuchtende Farben in Teig, Cremes und Fondant
  • Dosierbarkeit: ★ ★ ★ ★ ☆
    Farbe lässt sich aus der Tube tropfenweise dosieren, kleine Mengen eher schwierig
  • Farbvielfalt: ★ ★ ★ ★ ★
    in 38 Farben verfügbar
  • Einsatzmöglichkeiten: ★ ★ ★ ★ ★
    Teig (mit Ausnahme der genannten Farben), Fondant und Marzipan, Glasuren, jegliche Arten von Cremes
  • Haltbarkeit: etwa 5 Jahre

Farbpasten von DecoCino

Neben den überwiegend online erhältlichen Farben von Wilton und Rainbow Dust sind die Farbpasten von DecoCino auch in vielen großen Supermärkten erhältlich. Sie basieren ebenfalls auf Zucker und Wasser, haben eine pastöse Konsistenz und eignen sich damit zum Färben von verschiedenen Cremes, unter anderem auch Buttercreme, sowie Fondant, Marzipan und Teigen. Die Farben sind frei von Azofarbstoffen und demnach zu den anderen Lebensmittelfarben im Test, wie Wilton und Rainbow Dust, nicht ganz so intensiv.  Die Farbpasten von DecoCino gibt es in 7 Farben: blau, rot, rosa, gelb, schwarz, grün und lila. 

Wir haben die DecoCino Farbpasten mit Farbabstufungen in Amerikanischer Buttercreme getestet.

Beim Färben von Marzipan und Fondant ist auch hier die Verwendung von Handschuhen empfohlen, da die Farbe nicht ohne Weiteres von den Händen abzuwaschen ist. Die Farbe ist durch die Tube sehr gut zu dosieren. Der Hersteller empfiehlt den Einsatz von maximal 80 g Farbpaste auf 1 kg Produkt. 

Die Vor- und Nachteile der DecoCino Pulverfarben bezüglich Farbintensität, Farbvielfalt, Dosierbarkeit, Einsatzmöglichkeiten und Inhaltsstoffe.

Unser Fazit

  • Farbintensität: ★ ★ ☆ ☆ ☆
    Die Farben sind weniger intensiv und haben teilweise einen leichten Grauschleier
  • Dosierbarkeit: ★ ★ ★ ★ ★
    Farbe lässt sich aus der Tube problemlos tropfenweise dosieren
  • Farbvielfalt: ★ ☆ ☆ ☆ ☆
    in 7 Farben verfügbar
  • Einsatzmöglichkeiten: ★ ★ ★ ☆ ☆
    Teig, Fondant und Marzipan, Glasuren, jegliche Arten von Cremes
  • Haltbarkeit: etwa 18 Monate

Crazy Colors Pulverfarben von Brauns-Heitmann

Ebenfalls in den großen Supermärkten zu finden und hier die einzigen Pulverfarben, sind die Crazy Colors von Brauns-Heitmann. Sie bestehen laut Angaben des Herstellers aus Zucker und Farbstoffen und verzichten dabei auf Azofarbstoffe. Die Anwendung weicht hier von allen flüssigen sowie Gelfarben ab:

  • Zuckerguss:
    Für das Einfärben von Zuckerguss muss das Farbpulver lediglich in den Zuckerguss eingerührt werden.
  • Marzipan und Fondant:
    Sollen mit dem Pulver Marzipan oder Fondant eingefärbt werden, muss zuvor aus 1 TL Puderzucker und ½ TL Wasser ein Guss angerührt werden, der mit dem Farbpulver gefärbt und dann in das Fondant oder das Marzipan gegeben wird.
  • Teig:
    Für farbenfrohen Teig kann das Pulver einfach in den Teig gegeben werden. Die Dosierung sollte dabei recht vorsichtig vorgenommen werden, da sich die Farben durch Rühren erst lösen müssen, bis sie ihre volle Farbkraft entfalten können.

Das Crazy Colors Farbpulver gibt es in 6 Farben.

Fettglasuren können mit den Pulverfarben leider nicht gefärbt werden. Für alle anderen Anwendungsmöglichkeiten gibt der Hersteller eine Dosierungsempfehlung von 4 g Farbpulver auf 1 kg Lebensmittel. Beim Färben von Fondant oder Marzipan solltest du besser Handschuhe tragen, da die Farbe sich nicht ohne Weiteres abwaschen lässt. Die Farben sind in sechs kleinen Tütchen verpackt, die zwar nicht wiederverschlossen, aber mit einem Klebestreifen problemlos wieder zugeklebt und gelagert werden können. Dabei solltest du auf einen trockenen Lagerort achten.

Die Crazy Colors Lebensmittelfarben waren bei uns im großen Farbverlgeich.

Unser Fazit

  • Farbintensität: ★ ☆ ☆ ☆ ☆
    Insbesondere das Violett ist wenig intensiv.
  • Dosierbarkeit: ★ ★ ★ ★ ★
    Das Pulver ist einfach zu dosieren
  • Farbvielfalt: ★ ☆ ☆ ☆ ☆
    in 6 Farben verfügbar
  • Einsatzmöglichkeiten: ★ ★ ★ ☆ ☆
    Teig, Fondant und Marzipan, Zuckerguss, jegliche Arten von Cremes
  • Haltbarkeit: ungeöffnet etwa 3 bis 4 Jahre