Flavour Pairing: Was passt zu Heidelbeere?
11.12.2019

Flavour Pairing: Was passt zu Heidelbeere?

Unsere Lieblingskombinationen mit Heidelbeere

Hast du Lust, ein paar kreative Rezepte mit Heidelbeeren auszuprobieren? Wir zeigen dir heute unsere Lieblingskombinationen.

Beeren, Beeren everywhere

Beeren lassen sich zunächst natürlich super mit anderen Früchten kombinieren. Wir stehen vor allem auf Beeren-Beeren-Kombinationen und haben deshalb hier ein paar Ideen für dich zusammengestellt, wie du deine Heidelbeeren mit anderen leckeren Beeren kombinieren kannst. Sei es untergehoben in einer Creme oder als kreative Dekoration auf deinem Gebäck. Beeren gehen immer! Übrigens: Wenn du deine Beeren durch fein geschnittene Apfel- oder Nektarinenstückchen ersetzt, gibt das eine zusätzliche Geschmackskomponente, die unwiderstehlich ist.

Heidelbeere süß-sauer

Heidelbeeren an sich sind schon süß-sauer, in unserer leckeren Blaubeer-Galette heben wir diese leckere Geschmackskombination noch zusätzlich hervor. Geriebene Zitronenschale kombiniert mit süßem Amaretto und braunem Zucker zaubern aus deinen Heidelbeeren ein leckeres Süßgebäck mit fruchtig frischer Note.

Blaubeer-Galette
1:20 Std. |  Ganz einfach

Heidelbeere mit Schwips

Auch mit verschiedenen Alkoholika lässt sich die Heidelbeere super kombinieren. Wir haben zum Beispiel unsere Beeren-Sahne-Schnitten mit leckerem Orangenlikör wunderbar abgerundet. Aber auch andere Beerenliköre, Rum oder Congnac sollen sich ganz herrlich mit Heidelbeeren kombinieren lassen. Hast du das schon mal ausprobiert? Dann schreib uns gern in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat.

Heidelbeere und Vanille

Wohl fast alles lässt sich ganz wunderbar mit Vanille kombinieren. Auch frische Heidelbeeren schmecken mit einer Vanillekomponente super lecker, wovon du dich zum Beispiel in unserem Blaubeer-Streusel-Kuchen-Rezept überzeugen kannst. Bist du eher auf der Suche nach einer schnellen Lösung? Dann rühre doch einfach ein paar Beeren unter etwas Vanillejoghurt oder –pudding.

Heidelbeeren lagern und einfrieren

Heidelbeeren lassen sich leider nur ein paar Tage im Kühlschrank lagern, wenn du sie in einer gut schließbaren Dose aufbewahrst. Du kannst sie aber problemlos einfrieren, um länger etwas von ihnen zu haben:

Wenn du Heidelbeeren einfrieren möchtest, solltest du unbedingt frische Beeren verwenden und sie vorher gründlich waschen, abtropfen und auf einem Küchenpapier komplett trocknen lassen. Stiele solltest du ebenfalls vorher entfernen. Anschließend empfehlen wir dir deine Beeren auf einem Tablett vorzufrieren. Lege die Beeren dafür nicht zu dicht aneinander auf das Tablett und friere sie für etwa 2-3 Stunden ein. So frieren sie im Tiefkühlfach nicht zusammen und du kannst sie später portionsweise in Gefrierbeutel füllen und für etwa weitere 6 Monate einfrieren. Super praktisch, oder?

Blaubeer-Galette - 08

Heidelbeere oder Blaubeere – wie heißt das Ding denn jetzt?

Gibt es bei Heidelbeeren und Blaubeeren einen Unterschied? Nein, den gibt es nicht. Es handelt sich bei den beiden Begriffen lediglich um regional unterschiedliche Bezeichnungen für dieselbe Beere. Bei uns im Team sagen nach einer kurzen Büroumfrage übrigens tatsächlich 50% Heidelbeere und 50% Blaubeere – kein Scherz! Andere Bezeichnungen sind unter anderem Waldbeere, Heubeere oder Schwarzbeere. Was sagst du zu der leckeren Früchtchen?

Deine persönliche Lieblingskombination

Was kombinierst du am liebsten mit Heidelbeeren? Lass es uns gerne über die Kommentarfunktion am Ende der Seite wissen. Außerdem: Gibt es Heidelbeer-Rezepte, die du auf Backen.de noch vermisst? Dann gib uns auch hier gerne Feedback. Vielleicht steht deine Idee ja schon bald auf unserer Liste zur Neuentwicklung.

Team Backen.de
Team Backen.de
Autor

Kommentare

Um einen Kommentar zu hinterlassen, melde dich bitte zuerst an: