Kuchen-  und Tortenklassiker neu interpretiert

Kuchen- und Tortenklassiker neu interpretiert

Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

Wir lieben die Kombination aus Kirschen, Schokolade und einer cremigen Schicht Sahne. Doch so eine Schwarzwälder-Kirsch-Torte ist schon ganz schön aufwendig. Oder eher eine Torte die man auf der Kaffeetafel der Großeltern erwartet. Mit diesen süßen Muffins zauberst du schnell und einfach eine moderne Variante. Der Geschmack bleibt unverwechselbar. Getoppt mit einer frischen Kirsche – kommt die Mini-Version gleich viel frecher und verjüngt daher. Welche Variante ist dein Favorit?

Frankfurter-Erdnuss-Kränzchen

Diese Neuinterpretation des Frankfurter Kranzes ist wirklich raffiniert und sieht einfach unglaublich süß aus. Anstelle von Haselnusskrokant haben wir uns hier für leicht gesalzenes Erdnusskrokant entschieden und für noch mehr Nusspower gibt’s noch eine feine Schicht Erdnussbutter auf den gebackenen Teig. Die klassische Buttercreme und Konfitüre dürfen natürlich nicht fehlen.

Bienenstich-Muffins

Bienenstich ist der absolute Klassiker vom Bäcker. Die cremige Puddingschicht und der knusprige Krokant überzeugen uns immer wieder aufs Neue. Für spontanen Besuch ist diese Mini-Version bestens geeignet. Die Muffins nach dem Backen einfach halbieren und mit kalt angerührtem Puddingpulver füllen. Schon sind diese hübschen Muffins fertig und stehen ihrem großen Vorbild in nichts nach.

Waffel- und Pfannkuchentorten

Wir kennen und lieben sie frisch gebacken aus der Pfanne oder dem heißen Waffeleisen: Klar - die Rede ist von Pfannkuchen und Waffeln. Meist getoppt mit etwas Zucker und einem leckeren Obstbelag versüßen uns diese Klassiker so manch einen schönen Moment. Was viele nicht wissen - Waffeln und Pfannkuchen sind echte Verwandlungskünstler. Hier haben wir sie ruckzuck in imposante Torten verwandelt. So schnell kannst du gar nicht gucken! 

Creme-Brûlée-Käsekuchen

Dass Kuchen sich auch bestens als Dessert eignen ist nichts Neues. Dass man aus einem klassischen Dessert aber auch prima einen Kuchen zaubern kann, das stellen wir hier unter Beweis. Der Creme-Brûlèe-Käsekuchen überzeugt genauso mit leichter Cremigkeit und einer knusprigen Karamellkruste wie das Original.

Vanillekipferl-Torte und Vanillekipferl-Törtchen

Eines unserer liebsten Plätzchen-Rezepte zur Weihnachtszeit sind ganz klar Vanillekipferl. Die knusprigen Halbmonde haben uns gleich zu zwei neuen Rezeptinterpretationen inspiriert. Einmal als große, flache Monde gefüllt mit Puddingcreme und dann noch einmal als Kühlschrank-Torte mit Keksboden und Pudding. Vielleicht haben wir hiermit ja auch schon einen potentiell neuen Klassiker geschaffen!

Domino-Muffins

Ja – wir spielen gerne mit der Größe. Für unsere Domino-Muffins haben wir die Größe des Originals mindestens verdoppelt, wenn nicht vervierfacht. Aber die kleinen Dominosteine schmecken einfach zu gut und sind viel zu schnell verputzt. Mit den Domino-Muffins zauberst du ohne großen Aufwand die unverkennbar weihnachtliche Note aus Lebkuchengewürz, Konfitüre und Marzipan auf deine Kuchengabel.

Domino-Muffins
45 Min. Einfach

Spekulatius-Kugeln

Diese feinen Kugeln treffen den Geschmack ihres Vorbildes hundertprozentig. Wir haben die Spekulatius nämlich einfach zerbröselt und mit einer Ganache zu Kugeln verbunden. Bestäubt mit ein wenig Goldpuder, Puderzucker oder Kakao machen die Kugeln nicht nur geschmacklich einiges her. Das ideale Geschenk, um deine Liebsten an Weihnachten mit etwas Selbstgemachtem zu beglücken.  

Spekulatius-Kugeln
25 Min. Ganz einfach

Hast du einen Rezeptklassiker, den du unbedingt mal in einem neuen Gewand sehen möchtest? Dann verrate es uns in den Kommentaren!