9 Spritztechniken für hübsche Cupcake-Toppings
14.05.2019

9 Spritztechniken für hübsche Cupcake-Toppings

First things first...

Bevor es losgeht und wir dir zeigen, wie du dich auf deinen Muffins so richtig kreativ ausleben kannst, haben wir dir eine kleine Übersicht zusammengestellt, die dir zeigt, was du für unsere 9 Topping-Variationen benötigst. Das wichtigste Werkzeug ist natürlich der Spritzbeutel. Wir haben die Einwegspritzbeutel von Dr. Oetker verwendet, du kannst aber auch Spritzbeutel aus Stoff benutzen, das macht im Ergebnis keinen Unterschied. Darüber hinaus brauchst du für unsere Spritztechniken insgesamt drei Spritztüllen.

  1. Geschlossene Sterntülle Ø 8mm
  2. Geschlossene Sterntülle Ø 6mm
  3. Rosenblatt-Tülle Ø 16mm

Wenn du alles beisammen hast, kann’s direkt losgehen. :-)

Das Wellen-Muster

Das Wellen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Für dieses hübsche Wellen-Muster benötigst du die Rosenblatt-Tülle (Ø 16mm). Halte sie so, dass die dicke Seite nach unten zeigt und setze sie am hinteren Rand deines Muffins an. Starte mit einem kurzen, welligen, horizontalen Streifen direkt am Rand des Muffins. Davor setzt du einen etwas längeren Streifen und noch einen. Nach der Mitte werden deine Streifen wieder kürzer. Schon ist dein erstes Topping fertig – gar nicht so schwer, oder?

Das Tropfen-Muster

Das Tropfen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Unser nächstes Muster lässt sich super leicht aufspritzen und sieht trotzdem wahnsinnig hübsch aus. Wie beim Wellen-Muster verwenden wir auch hier eine Rosenblatt-Tülle (Ø 16mm). Diesmal hältst du sie jedoch andersherum, nämlich so, dass die dicke Seite nach oben zeigt. Einen Tropfen erhältst du, indem du die Creme mit einer kleinen Bewegung zur Mitte hin aufspritzt. Um dein Tröpfchen-Topping perfekt in Szene zu setzen, spritze erst am äußeren Muffin-Rand einen Kreis und füge dann weitere Runden hinzu, bis du in der Mitte angekommen bist.

Das Blüten-Muster

Das Blüten-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Richtige Frühlingsgefühle kommen bei unserer nächsten Kreation auf. Schnapp dir dafür erneut deine Rosenblatt-Tülle (Ø 16mm). Halte den Spritzbeutel leicht schräg und starte mit einem ersten Blütenblatt. Dazu spritzt du einen langgezogenen Bogen am Rand deines Muffins. Achte dabei darauf, dass die schmale Seite der Spritztülle die ganze Zeit nach außen zeigt. Reihe mehrere Blütenblätter aneinander, so entsteht ein der äußere Blütenkranz. Wenn du damit fertig bist, kannst du noch einen weiteren kleineren Kranz aus Blütenblättern darauf spritzen – so wird dein Topping etwas höher und sieht noch hübscher aus.

Das Rosen-Muster

Das Rosen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Jetzt wird es romantisch. Mit dieser Spritztechnik kannst du eine hübsche Rose auf deinen Muffin zaubern – was wie hohe Kunst aussieht, ist tatsächlich gar nicht so schwer. Mit deiner Rosenblatt-Tülle (Ø 16 mm) spritzt du zuerst einen kleinen Klecks in die Mitte des Muffins. Dann geht es an die Rosenblättchen. Dazu spritzt du einen leichten Bogen an den Klecks. Dabei muss die Spitze der Spritztülle nach oben zeigen. An das erste Rosenblatt fügst du im Anschluss nach und nach weitere hinzu, indem du die Tülle an der Mitte des ersten Blattes ansetzt und einen weiteren Bogen spritzt. So geht es jetzt weiter und weiter, bis deine Rose komplett aufgeblüht ist.

Das Tupfen-Muster

Das Tupfen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Dieses Muster hast du bestimmt schon mal gesehen. Egal ob ein- oder mehrfarbig – mit einfachen Tupfen bedeckt, sieht ein Muffin immer grandios aus! Für diese Spritztechnik benötigst du eine geschlossene Sterntülle (Ø 8mm). Fülle die Creme deiner Wahl in den Spritzbeutel und spritze lauter kleine Tuffs auf deinen Muffin. Arbeite dich hierbei am besten von außen nach innen vor und setze die zweite Reihe leicht über die erste.

Das Kringel-Muster

Das Kringel-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Eine kleine Abwandlung vom einfachen Tupfen-Muster bietet dir die Variante mit Kringeln. Sie ist ebenso einfach und schnell gemacht – spritze einfach mit der geschlossenen Sterntülle (Ø 8mm) einen länglichen Kringel auf deinen Muffin, der zur Mitte ausläuft. Setze mehrere Kringel im Kreis aneinander, bis die Oberfläche deines Muffins vollständig bedeckt ist.

Das Tatzen-Muster

Das Tatzen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Auch ein Tatzen-Muster sieht auf einem Cupcake super hübsch aus. Schnapp dir dafür deinen Spritzbeutel mit kleiner geschlossener Sterntülle (Ø 6mm) und setze sie am Rand deines Muffins an. Jetzt geht es an die erste Tatze: Spritze deine Creme hierfür in einer kleinen Welle nach oben auf und lasse diese leicht auslaufen. Besonders hübsch sieht das Topping aus, wenn du mehrere Wellen aneinanderreihst und immer weiter zur Mitte hin aufspritzt, bis dein Muffin vollständig mit Creme bedeckt ist.

Das einfache Rosen-Muster

Das einfache Rosen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Wenn es so richtig schnell gehen muss, schafft dieses Topping Abhilfe. Mit einer geschlossenen Sterntülle (Ø 8mm) kannst du mit nur einer Handbewegung ein fantastisches Muster zaubern. Halte den Spritzbeutel schön gerade, setze ihn in der Mitte des Muffins an und spritze einen großen Kringel. Besonders hübsch sieht er zweifarbig aus – befülle dazu den Spritzbeutel zu Beginn einfach mit zwei Farben deiner Creme. Du kannst entweder die zwei Cremes im Wechsel mit einem Esslöffel in den Spritzbeutel geben, oder jeweils einen Spritzbeutel mit der Creme füllen und beide Beutel in einen weiteren stecken, der mit der Spritztülle ausgestattet ist.

Das Rosen-Tupfen-Muster

Das Rosen-Tupfen-Muster sieht auf einem Cupcake einfach hinreißend aus.

Unsere Topping-Muster geben auch in Kombination miteinander eine hervorragende Figur ab. Wenn deine Törtchen von deinen Gästen so richtig bewundert werden sollen, kannst du auch unterschiedliche Spritztechniken auf einem Muffin nutzen. Du kannst zum Beispiel auch eine etwas kleinere Rose an den Rand des Muffins spritzen und diese mit einer Welle oder mehreren kleinen Tuffs aus Creme ergänzen – wie es dir am besten gefällt.

Welche Creme für welches Topping?

Welche Creme du für dein Topping nutzen möchtest, hängt natürlich ganz von deinem persönlichen Geschmack ab. Die Konsistenz der Creme beeinflusst jedoch maßgeblich das Ergebnis deiner aufgespritzten Toppings.

Damit du eine Vorstellung davon hast, wie welches Topping aussieht, wenn du unterschiedliche Cremes benutzt, haben wir dir eine ausführliche Übersicht aller Cupcake-Toppings mit unterschiedlichen Cremes zusammengestellt.

Cupcakes brauchen ein solides Fundament

Jetzt hast du viele kreative Spritztechniken kennengelernt, sodass dein Cupcake zumindest von außen schon mal ein echter Hingucker ist. Damit dein Gebäck aber nicht nur mit äußeren, sondern auch mit inneren Werten überzeugt, ist ein leckeres Muffin-Rezept als Basis super wichtig. Welchen leckeren Muffin du unter dein Cupcake-Topping setzt, ist natürlich dir überlassen. Ein paar Anregungen dazu findest du auf unserer Muffin-Rezeptseite.

Sandra von Backen.de
Sandra von Backen.de
Autor