Dekorideen zum Geburtstag: Zauberhafte Feen-Torte

Dekorideen zum Geburtstag: Zauberhafte Feen-Torte

Was du für deine Feen-Torte benötigst

Tipp: Du kannst dir kleine Mengen Fondant natürlich auch selber passend einfärben. Das geht gut mit den Gelfarben von Wilton

Zusätzlich benötigst du diese Utensilien:

  • ein Nudelholz
  • eine Palette (z.B. Dr. Oetker Winkelpalette mit Holzgriff)
  • ein kleines, scharfes Messer
  • einen Mini-Sternenausstecher
  • einen Fondantglätter
  • ein Blatt Papier und einen Drucker zum Ausdrucken der Feen-Schablone
  • eine Bastelschere
Übersicht Material Feen-Torte

Was du vorab vorbereiten kannst

Unter unserer Feen-Torte versteckt sich unser Runder Zitronenkuchen mit 18 cm Durchmesser. Du kannst aber natürlich ein beliebiges Torten – oder Kuchenrezept wählen. Bei der Buttercreme haben wir uns für eine klassische amerikanische Buttercreme entschieden, weil sie sich am besten als Untergrund für Fondant eignet. Mehr zum Thema Buttercreme erfährst du in unserem Artikel Keine Angst vor Buttercreme.

Buttercreme anrühren

Schlage in einem Rührbecher 100 g weiche Butter auf und gib dann 200 g gesiebten Puderzucker hinzu. Schlage nun beides zusammen kräftig auf. Zum Schluss gibst du noch 1 EL Milch hinzu. Fertig ist deine Buttercreme. Am besten stellst du sie bis zur Verwendung in den Kühlschrank.

Kuchen begradigen

Falls dein Kuchen beim Backen eine Kuppel gebildet hat, dann schneide diese mit einem großen scharfen Messer ab. So erhältst du eine gerade Oberfläche.

Torte einstreichen

Wenn dein Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kannst du ihn mit der Buttercreme einstreichen. Achte hierbei darauf, dass du die Buttercreme gleichmäßig und sauber auf den Kuchen streichst. Stelle ihn anschließend für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.

Lass uns mit dem Dekorieren starten

Mit unserer detaillierten Anleitung bekommst du diese zauberhafte Feen-Motivtorte Schritt-für-Schritt selbst gestaltet.

Gestalte Schritt-für-Schritt deine eigene Motivtorte

Kuchen mit Fondant eindecken

Als ersten Schritt legst du die weiße Fondant-Decke auf deinen Kuchen und streichst sie mit Hilfe eines Fondantglätters rundherum schön glatt. Die Oberfläche sollte möglichst ebenmäßig sein. Entstehen kleine Bläschen, stich vorsichtig mit einer dünnen Nähnadel oder einem Zahnstocher hinein und gehe erneut mit dem Fondantglätter über die Stelle. Überschüssigen Fondant an den Seiten kannst du mit einem kleinen Messer abschneiden.

Torte mit Fondant eindecken

Niedliche Fee modellieren

Los geht’s mit dem Feen-Motiv. Schnapp dir dafür den rosa und den pinken Fondant und rolle beide Farben mit einem Nudelholz aus.

Pinken Fondant ausrollen

diese auf den pinken Fondant und zeichne sie mit einem scharfen Messer nach. Die Flügel zeichnest du auf den rosafarbenen Fondant und schneidest sie anschließend aus.

Fee ausschneiden

Löse die Fee und die Flügel vorsichtig aus dem Fondant. Hebe dafür beide Formen mit Hilfe der Palette an und befeuchte sie von unten mit etwas Wasser, damit sie gleich gut auf deiner Torte halten. Dann positionierst du zuerst die Flügel und danach die Fee mit der Palette auf deiner Torte und drückst beides leicht an.

Fee auf die Torte übertragen

Jetzt zeichnest du deiner Fee mit dem Messer feine Konturen auf den Körper. So wirkt sie gleich lebendiger. Dabei kannst du dir die Schablone zur Hilfe danebenlegen. 

Konturen nachzeichnen

Fehlt noch der Zauberstab…

Jetzt benötigst du noch einmal eine kleine Menge von dem pinken Fondant. Rolle diesen mit dem Nudelholz aus. Mit dem Mini-Sternenausstecher stichst du nun einen kleinen, pinken Stern aus. Dies wird die Spitze deines Zauberstabs.

Stern ausstechen

Forme aus dem Fondant außerdem eine hauchdünne, etwa 1 cm lange Rolle. Das wird der Zauberstab-Griff.

Zauberstab rollen

Damit auch dein Zauberstab gut hält, befeuchte ihn mit etwas Wasser an der Unterseite und lege ihn mittig vor der Fee auf die Torte. Den Stern drückst du anschließend an der Spitze des Zauberstabs an.

Zauberstab aufkleben

Nun benötigst du die korallfarbene Zuckerschrift und malst damit kurze Striche, vom Stern ausgehend, auf die Torte. Das sind die Strahlen deines Zauberstabs.

Strahlen vom Zauberstab aufzeichnen

Grasgrüne Umgebung gestalten

Weiter geht es mit den Grashalmen. Dafür kommt der grüne Fondant ins Spiel. Rolle ihn mit einem Nudelholz aus. Nimm gerne zwei verschiedene Grüntöne, dann sieht es am Ende noch abwechslungsreicher und echter aus.

grünen Fondant ausrollen

Schneide mit dem Messer unterschiedlich hohe und breite Grashalme aus. Die Grashalme dürfen dabei auch über den Rand der Torte hinausragen.  

Grashalme ausschneiden

Jetzt nimmst du dir jeden Grashalm einzeln vor: Gib etwas von der weißen Zuckerschrift auf die Rückseite und klebe ihn an die auserkorene Stelle. Da du die Grashalme seitlich an die Torte klebst und nicht auf die Torte auflegst, halten sie mit der Zuckerschrift noch einmal besser, als nur mit Wasser. Kleiner Tipp: Wenn die Grashalme sich mal nach links und mal nach rechts drehen und auch kreuzen, dann wirkt das Gras besonders lebendig.

Grashalme ankleben

Zum Abschluss noch ein wenig Blumendekor

Natürlich dürfen auf deiner Wiese ein paar hübsche Blumen nicht fehlen. Verteile deshalb zum Schluss noch ein paar Dekorblüten auf dem Kuchen und an den Grashalmen. Zum Kleben kannst du wieder die weiße Zuckerschrift verwenden.

Dekorblüten ankleben

Zum Abschluss legst du noch ein rosa Band um den unteren Rand deiner Torte. So sieht die Torte gleich ordentlicher aus, findest du nicht? Jetzt steht einem magischen Genuss nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim Verschenken!

Mit Schleifenband verschönern