Astronauten-Muffins
Astronauten-Muffins
Astronauten-Muffins
Astronauten-Muffins
Merken

Astronauten-Muffins

1
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
1:10 Std
Zubereitung
35 Min
Backen
30 Min
Ruhen
2:15 Std

Zutaten

350 g
Apfelmus
3 gestr. TL
175 g
Butter
3
Eier (Größe M)
100 g
etwas
1 Prise
Salz
24
Mini-Schokolinsen
200 g
Weizenmehl
1 gestr. TL
Zimt
100 g
Zucker
etwas

Utensilien

12er Muffinblech, Muffinförmchen, Rührschüssel, 2 Rührstäbe, Mixer, kleine Schüssel, Rost, scharfes Messer, Gefrierbeutel, Brettchen, kleiner Topf und Schale für ein Wasserbad.

1
Stelle gleich zu Beginn in jede Mulde der Muffinform ein Muffinförmchen.
2
Damit der Ofen heiß ist, wenn du mit den Muffins soweit bist, heize ihn jetzt schon einmal auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
3
Gib 175 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig.
4
Rühre die Butter weiter und lass 100 g Zucker1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz langsam einrieseln.
5
Nach und nach gibst du nun eins der 3 Eier (Größe M) zum Teig und verrührst jedes etwa eine halbe Min..
6
Rühre jetzt 350 g Apfelmus zum Teig.
7
Mische 200 g Weizenmehl mit 3 gestrichenen TL Backpulver in einer kleinen Schüssel.
8
Nun kann die Weizenmehl-Backpulver-Mischung zum Teig, füge noch 1 gestrichenen TL Zimt hinzu und verrühre alles mit dem Mixer und den Rührstäben auf niedrigster Stufe.
9
Verteile den Teig auf die Muffinförmchen. Dazu nimmst du am besten zwei Esslöffel und streichst den Teig mit einem Löffel vom anderen in die Förmchen.
10
Ab in den Ofen mit den Muffins. Sie müssen 35 Min. backen. Am besten werden sie, wenn du das Muffinblech im unteren Drittel des Ofens platzierst.
11
Wenn die Muffins fertig sind, kannst du sie aus der Form lösen. Mit einem Messer geht das ganz leicht.
12
Setze die Muffins zum Abkühlen auf ein Rost. Es dauert etwa 30 Min., bis sie kalt sind.
13
Während die Muffins backen, kannst du schon einmal mit der Verzierung anfangen. Nimm dazu 150 g weißen Fondant und teile ihn in 12 Stücke. Das geht am besten mit einem scharfen Messer.
14
Forme aus jedem Stück eine Kugel und lege sie zwischen einen aufgeschnittenen Gefrierbeutel.
15
Drücke mit der Innenseite deiner Hand auf die Kugel, so wird sie flach und zu einem Kreis von 5 cm.
16
Schnapp dir jetzt ein scharfes Messer und schneide im Kreis ein ovales Sichtfenster aus. Wenn du magst, zeichnest du dir das Fenster mit dem Messer vor.
17
Zu der Hälfte der ausgeschnittenen Fondant Stücke gibst du etwas blaue Lebensmittelfarbe und verknetest sie.
18
Jetzt geht es an die Halskrempe. Teile den blauen Fondant dafür mit dem scharfen Messer in 12 Stücke.
19
Forme sie zu je 2cm langen Rollen und drücke sie etwas flach.
20
Nun kannst du die Halskrempe an den Astronautenhelm anlegen, drücke den blauen Fondant in den weißen Fondant, so verbindet er sich zu einer Fläche.
21
Hacke mit dem scharfen Messer 100 g Zartbitter-Kuvertüre auf einem Brettchen klein. 
22
Schmelze nun in einem Wasserbad die Zartbitter-Kuvertüre.  
23
Tauche nun die Muffins in die Zartbitter-Kuvertüre. Lass sie ein paar Sekunden kopfüber abtropfen, damit diese etwas anzieht.
24
Nun kannst du vorsichtig die Helme von der Folie ziehen und auf die Muffins legen. 
25
Streue nun noch etwas blaue Zuckerstreusel in den Weltraumhimmel.
26
Setze jeweils 2 von 24 Zuckeraugen in ein Sichtfenster und drücke sie leicht an.
27
Mit etwas schwarzer Zuckerschrift kannst du noch einige "Schalter und Knöpfe" an die Krempe setzen.
28
Neben jedem Helm steckst du jeweils 2 von 24 Mini-Schokolinsen, drücke sie leicht an.
29
Fertig sind die Astronauten-Muffins. Lass es dir schmecken.