Baumkuchen
Baumkuchen
Baumkuchen
Baumkuchen
Baumkuchen
Merken

Baumkuchen

  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 20 Stück
1:30 Std
Zubereitung
30 Min
Ruhen
2 Std

Zutaten

1 gestr. TL
135 g
Butter
3
Eier (Größe M)
3 EL
Rum
1 Prise
Salz
1 Päckchen
125 g
Weizenmehl
75 g
125 g
Zucker

Utensilien

Backblech, 3 Streifen Backpapier, 4 Büroklammern, Rührbecher, Mixer mit Rührstäben, Rührschüssel, Teigschaber, Tortenheber, Rost, Brotmesser, Lineal, scharfes Messer, Brettchen, kleiner Topf, Schüssel, Frischhaltefolie.

1
Fette ein Backblech mit etwas Butter.
2
Schnapp dir jetzt einen Streifen Backpapier und zeichne mit einem Bleistift ein Quadrat mit 25 x 25 cm auf das Backpapier.
3
Drehe das Backpapier um und falte die Linien einmal nach.
4
Nimm nun die geknickten Falten und knicke sie in der Mitte erneut nach außen.
5
Drehe das Backpapier wieder um und falte in der Ecke eine Diagonale.
6
Fast ist deine Backform fertig! Drehe sie ein letztes Mal um, ziehe die Ecken nach außen und knicke den überschüssigen Rand zur Seite.
7
Wenn du magst, kannst du die Ecken mit 4 Büroklammern feststecken.
8
Lege das Quadrat jetzt auf das Blech und drücke es auf dem gefetteten Blech an. So verrutscht es später beim Backen nicht.
9
Heize nun schon mal den Backofengrill auf höchster Stufe vor.
10
Trenne 2 Eier (Größe M) und gib das Eiweiß in einen Rührbecher. Die Eigelbe brauchst du gleich noch.
11
Schlage das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif. Benutze dazu deinen Mixer mit Rührstäben.
12
Benutze den Mixer nun auch, um 125 g Butter in einer Rührschüssel geschmeidig zu schlagen.
13
Gib nach und nach 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker dazu und rühre so lange, bis eine gebundene Masse entsteht.
14
Füge nun die Eigelbe und 1 Ei (Größe M) hinzu. Schlage alles auf höchster Stufe auf.
15
Weiter geht es mit 3 EL Rum. Gib sie zum Teig und rühre alles gut unter.
16
Vermische jetzt in einer kleinen Schüssel 125 g Weizenmehl mit 1 gestrichenen TL Backpulver.
17
Rühre die Mehlmischung auf niedriger Stufe mit dem Mixer unter.
18
Hebe zuletzt nur noch den Eischnee unter den Teig. Das geht gut mit einem Teigschaber.
19
Jetzt ist dein Teig fertig. Er wird in mehreren Schritten gebacken. Du brauchst jetzt also etwas Zeit.
20
Schnapp dir das Backblech und verstreiche darauf etwa 2 EL Teig gleichmäßig zu einer dünnen Schicht. Das geht besonders gut mit einem Tortenheber.
21
Schiebe jetzt das Backblech in die Mitte des Backofens. Am besten ist es, wenn zwischen Grill und Teigschicht etwa 20 cm Abstand sind.
22
Bleibe jetzt am besten neben dem Ofen stehen und beobachte, wie der Teig hellbraun wird. Das dauert meist 2-3 Min.
23
Nimm das Blech nun wieder aus dem Ofen und stelle es auf ein Rost.
24
Verteile weitere 2 EL Teig gleichmäßig auf der ersten gebackenen Schicht.
25
Schiebe das Blech dann wieder in den Ofen und backe die nächste Kuchenschicht für 2-3 Min. hellbraun.
26
Wiederhole diese Schritte, bis der komplette Teig aufgebraucht ist. 
27
Lasse den fertigen Kuchen samt Blech auf einem Rost auskühlen. Das dauert ca. 30 Minuten.
28
Löse den Kuchen aus der Backpapier-Form, indem du zuerst die Ränder aufklappst.
29
Stürze den Baumkuchen dann auf eine mit Backpapier belegte Arbeitsplatte.
30
Nun schneidest du die Kanten mit einem Brotmesser gerade, so, dass du drei Rechtecke mit je 7 x 23 cm erhältst. Auch hier kannst du ein Lineal zur Hilfe nehmen.
31
Die Kuchenreste (etwa 100-125g) kannst du zu Rumkugeln weiterverarbeiten. Dafür haben wir natürlich auch ein Rezept für dich.
32
Hacke jetzt mit einem scharfen Messer 75 g Zartbitter-Kuvertüre auf einem Brettchen klein.
33
Stelle einen kleinen Topf mit Wasser auf den Herd und schmelze die Kuvertüre in einer Schüssel über dem Wasserbad.
34
Weiter geht es mit 100 g Marzipan-Rohmasse. Diese wird eine weitere Schicht in deinem Baumkuchen. Knete die Masse erst einmal durch. 
35
Nimm dir jetzt das Marzipan und lege es zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie
36
Rolle nun das Marzipan zwischen der Frischhaltefolie dünn aus, sodass ein Rechteck der Größe 14 cm x 23 cm entsteht.
37
Halbiere die Marzipanschicht in der Mitte. So entstehen zwei Rechtecke mit 7 cm x 23 cm.
38
Lege die erste Marzipanschicht auf die untere Kuchenschicht.
39
Danach kommt wieder eine Kuchenschicht. Mache so weiter, bis Marzipan und Kuchen zu einem Rechteck zusammengesetzt sind.
40
Schneide jetzt wieder die Kanten gerade. Die Reste kannst du wieder für Rumkugeln verwenden.
41
Halbiere den Kuchen noch einmal längs, sodass du zwei Kuchenstangen erhältst.
42
Um die Kuchenstangen mit Kuvertüre zu überziehen, lege jetzt die Kuchenstangen auf ein Stück Backpapier
43
Verteile die geschmolzene Kuvertüre auf den Stangen. Das geht gut mit einem normalen Messer.
44
Wenn du magst, kannst du aus den Resten des Baumkuchens noch Rumkugeln machen und sie als Deko auf den Kuchen setzen.
45
Ob mit oder ohne Rumkugeln: Dein Kuchen ist ein wahres Meisterwerk, lass ihn dir schmecken!