Berliner
Berliner
Berliner
42 Min.
Zubereitung
8 Min.
Backen
1 Std. 05 Min.
Ruhen
1 Std. 55 Min.

Zutaten

125  ml
Milch
100  g
Butter
515  g
Weizenmehl
1  Pck.
Trockenbackhefe
3
Eier (Größe M)
180  g
Zucker
1  TL
Salz
3  Tr.
Rum-Aroma
2  kg
Pflanzenfett
300  g
Erdbeerkonfitüre

Was du noch wissen solltest

  • Dieses Gebäck kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Dieses Gebäck kannst du in einzelnen Stücken, luftdicht verpackt für bis zu 3 Monate einfrieren.
  • Bitte berücksichtige, dass der Hefeteig für einige Zeit gehen muss, damit er schön luftig wird.

Utensilien

kleiner Topf,  Rührschüssel,  2 Knethaken,  Mixer,  großer Topf,  Schaumkelle,  Küchenpapier,  Rost,  SpritzbeutelFülltülle Ø 5 mm (Wilton #230).

Rezept in der Listen-Ansicht:
Alle Bilder anzeigen
1 von 18
Gib 125 ml Milch und 100 g Butter in einen kleinen Topf und erwärme die Mischung langsam, bis die Butter geschmolzen ist.
Bild anzeigen Bild schließen
Gib 125 ml Milch und 100 g Butter in einen kleinen Topf und erwärme die Mischung langsam, bis die Butter geschmolzen ist.
2 von 18
In einer Rührschüssel vermischst du 500 g Weizenmehl mit 1 Päckchen Trockenbackhefe.
Bild anzeigen Bild schließen
In einer Rührschüssel vermischst du 500 g Weizenmehl mit 1 Päckchen Trockenbackhefe.
3 von 18
Hinzu gibst du noch 3 Eier (Größe M), 30 g Zucker und 1 TL Salz.
Bild anzeigen Bild schließen
Hinzu gibst du noch 3 Eier (Größe M), 30 g Zucker und 1 TL Salz.
4 von 18
Nun fügst du 3 Tropfen Rum-Aroma hinzu.
Bild anzeigen Bild schließen
Nun fügst du 3 Tropfen Rum-Aroma hinzu.
5 von 18
Zuletzt füllst du die Butter-Milch-Mischung hinzu und verarbeitest den Teig auf höchster Stufe 5 Min. mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig.
Bild anzeigen Bild schließen
Zuletzt füllst du die Butter-Milch-Mischung hinzu und verarbeitest den Teig auf höchster Stufe 5 Min. mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig.
6 von 18
Stell die Rührschüssel mit dem Teig an einen warmen Ort und lass ihn dort etwa 30 Min. gehen. Der Teig sollte sich in der Ruhezeit auf etwa das Doppelte vergrößern.
Bild anzeigen Bild schließen
Stell die Rührschüssel mit dem Teig an einen warmen Ort und lass ihn dort etwa 30 Min. gehen. Der Teig sollte sich in der Ruhezeit auf etwa das Doppelte vergrößern.
7 von 18
Während der Teig geht, kannst du schon einmal 2 kg Pflanzenfett in einen großen Topf oder einer Friteuse auf 180°C erhitzen.
Bild anzeigen Bild schließen
Während der Teig geht, kannst du schon einmal 2 kg Pflanzenfett in einen großen Topf oder einer Friteuse auf 180°C erhitzen.
8 von 18
Gib etwas Weizenmehl auf die Arbeitsplatte. Darauf legst du den Teig und knetest ihn noch einmal kurz durch.
Bild anzeigen Bild schließen
Gib etwas Weizenmehl auf die Arbeitsplatte. Darauf legst du den Teig und knetest ihn noch einmal kurz durch.
9 von 18
Teile den Teig in 8 gleich große Portionen auf.
Bild anzeigen Bild schließen
Teile den Teig in 8 gleich große Portionen auf.
10 von 18
Mit den Händen formst du nun aus jeder Portionen ein Bällchen. Achte dabei darauf, dass der Teig keine Risse hat, damit sich die Berliner beim Backen nicht öffnen.
Bild anzeigen Bild schließen
Mit den Händen formst du nun aus jeder Portionen ein Bällchen. Achte dabei darauf, dass der Teig keine Risse hat, damit sich die Berliner beim Backen nicht öffnen.
11 von 18
Lass die fertig geformten Bällchen noch einmal an einem warmen Ort für etwa 10 Min. gehen.
Bild anzeigen Bild schließen
Lass die fertig geformten Bällchen noch einmal an einem warmen Ort für etwa 10 Min.  gehen.
12 von 18
Gib die Berliner nun portionsweise für etwa 8 Min. in das heiße Fett, bis sie goldbraun gebacken sind. Nach etwa 4 Min. musst du die Berliner mit einer Schaumkelle wenden.
Bild anzeigen Bild schließen
Gib die Berliner nun portionsweise für etwa 8 Min. in das heiße Fett, bis sie goldbraun gebacken sind. Nach etwa 4 Min. musst du die Berliner mit einer Schaumkelle wenden.
13 von 18
Mit der Schaumkelle holst du die Berliner nach und nach aus dem Fett und gibst sie auf etwas Küchenpapier. Lass sie gut abtropfen.
Bild anzeigen Bild schließen
Mit der Schaumkelle holst du die Berliner nach und nach aus dem Fett und gibst sie auf etwas Küchenpapier. Lass sie gut abtropfen.
14 von 18
Wenn die Berliner noch heiß sind, wende sie schnell in insgesamt etwa 150 g Zucker, so haftet er besonders gut.
Bild anzeigen Bild schließen
Wenn die Berliner noch heiß sind, wende sie schnell in insgesamt etwa 150 g Zucker, so haftet er besonders gut.
15 von 18
Leg die Berliner für etwa 25 Min. zum Abkühlen auf ein Rost.
Bild anzeigen Bild schließen
Leg die Berliner für etwa 25 Min. zum Abkühlen auf ein Rost.
16 von 18
Streiche 300 g Erdbeerkonfitüre durch ein Sieb. Hinweis: Hier kannst du natürlich auch jede andere Konfitüre verwenden, je nachdem, was dir am Besten schmeckt.
Bild anzeigen Bild schließen
Streiche 300 g Erdbeerkonfitüre durch ein Sieb. Hinweis: Hier kannst du natürlich auch jede andere Konfitüre verwenden, je nachdem, was dir am Besten schmeckt.
17 von 18
Gib die Konfitüre in einen Spritzbeutel mit einer Fülltülle Ø 5 mm (Wilton #230). Das ist die Spritztülle, die vorne einen langen schmalen Ausgang hat.
Bild anzeigen Bild schließen
Gib die Konfitüre in einen Spritzbeutel mit einer Fülltülle Ø 5 mm (Wilton #230). Das ist die Spritztülle, die vorne einen langen schmalen Ausgang hat.
18 von 18
Mit der Fülltülle stichst du nun vorsichtig von der Seite in jeden Berliner und spritzt etwas von der Konfitüre hinein. Lass dir die Berliner schmecken!
Bild anzeigen Bild schließen
Mit der Fülltülle stichst du nun vorsichtig von der Seite in jeden Berliner und spritzt etwas von der Konfitüre hinein. Lass dir die Berliner schmecken!