Butterplätzchen

50 Min

50 Stück

für Ungeübte

Aktive Zeit

30 Min

Wartezeit

20 Min


Zutaten

1 gestr. TL

Backpulver
[z.B. Dr. Oetker Backin]

100 g

Butter

1

Ei (Größe M)

100 g

Puderzucker

1 Prise

Salz

1 Päckchen

Vanillezucker
[z.B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker]

4 TL

Wasser

250 g

Weizenmehl

75 g

Zucker


Utensilien

Backblech, Backpapier, Mixer mit Knethaken, Nudelholz, Ausstecher in verschiedenen Formen, Rührschüssel.

Alle 12 Schritte anzeigen

1

Damit der Backofen die richtige Temperatur hat, wenn du mit der Teigvorbereitung fertig bist, heize ihn jetzt schon auf 180°C Ober- und Unterhitze (160°C Umluft) vor.

2

Leg dir ein Backblech mit Backpapier bereit, bevor du dich an den Plätzchenteig machst.

3

Vermische 250 g Weizenmehl mit gestrichenen TL Backpulver in einer Rührschüssel.

4

Füge 75 g Zucker, Päckchen Vanillezucker, Prise Salz, Ei (Größe M) und 100 g Butter (weich) hinzu. Verarbeite alles mit den Knethaken des Mixers zu einem Teig.

5

Forme aus dem Teig eine feste Kugel. Wenn der Teig noch klebt, gib ihn für etwa 5 Min. in den Kühlschrank.

6

Jetzt streust du mit den Fingern etwas Weizenmehl auf die Arbeitsfläche und verteilst es.

7

Leg die Teigkugel auf die bemehlte Arbeitsfläche und rolle sie mit dem Nudelholz etwa 0.5 cm dick aus.

8

Nun kannst du nach Belieben Motive aus dem Teig ausstechen und diese nach und nach auf das Backblech legen.

9

Wenn ein Backblech voll ist, gib es in den Ofen. Die Plätzchen müssen etwa 10 Min. backen. Sie werden am besten, wenn du das Backblech in der Mitte des Ofens platzierst.

10

Die gebackenen Plätzchen ziehst du zusammen mit dem Backpapier vom Blech und lässt sie auf einem Rost für etwa 10 Min. erkalten.

11

Nun kannst du die Kekse verzieren. Für einen Zuckerguss verrühre 100 g Puderzucker mit TL Wasser und etwas Lebensmittelfarbe deiner Wahl.

12

Mit einem Teelöffel sprenkelst du vorsichtig den Zuckerguss über die Plätzchen.