Daim®-Torte
Daim®-Torte
Daim®-Torte
Daim®-Torte
Daim®-Torte
Merken

Daim®-Torte

25
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 16 Stück
55 Min.
Zubereitung
25 Min.
Backen
1 Std.
Ruhen
2 Std. 20 Min.

Zutaten

2  TL
Backpulver
210  g
Butter
200  g
Daim®
5
Eier (Größe M)
1  EL
Back-Kakao
3  EL
Karamellsoße
150  g
Vollmilch-Kuvertüre
1  Prise
Salz
800  g
Schlagsahne
1  Pck.
Vanillezucker
200  g
Weizenmehl
200  g
brauner Zucker

Was du wissen solltest

  • Diese Torte kannst du gut verpackt für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Dieses Gebäck kannst du in einzelnen Stücken, luftdicht verpackt für bis zu 3 Monate einfrieren.

Utensilien

Backblech, Brettchen, scharfes Messer, Bogen Backpapier, Backpinsel oder etwas Küchenpapier, Rührschüssel, 2 Rührstäbe, Mixer, 2 kleine Schüsseln, Tortenheber, Rost, kleiner Topf und Schale für ein Wasserbad, Tortenplatte.

1
Schnapp dir zuerst 100 g Daim® und hacke sie auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer in kleine Stückchen.
2
Weiter geht`s mit dem Backblech: Fette es mit etwas Butter ein und belege es danach mit einem Bogen Backpapier, damit sich der Kuchen nach dem Backen gut lösen lässt. Das geht am besten mit einem Backpinsel oder etwas Küchenpapier.
3
Damit der Ofen heiß ist, wenn du mit dem Kuchen soweit bist, heize ihn jetzt schon einmal auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
4
Gib 200 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig.
5
Rühre die Butter weiter und lass 200 g braunen Zucker langsam einrieseln.
6
Füge 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz zum Teig hinzu und verrühre alles gründlich.
7
Gib nach und nach 5 Eier (Größe M) zum Teig und verrühre jedes etwa eine halbe Min..
8
Mische 200 g Weizenmehl mit 2 TL Backpulver und 1 EL Back-Kakao in einer kleinen Schüssel.
9
Rühre die Mehlmischung mit den Rührstäben des Mixers auf niedrigster Stufe unter den Teig.
10
Zuletzt fehlen noch die gehackten Daims®. Gib sie zum Teig und rühre sie kurz unter.
11
Verteile deinen Teig jetzt auf dem Backblech und streiche ihn etwas glatt. Das geht gut mit einem Tortenheber.
12
Jetzt kann der Kuchen in den Ofen. Er muss 25 Min. backen. Am besten wird er im unteren Drittel des Ofens.
13
Nimm den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen und löse sofort mit einem einfachen Messer den Teig vom Backblechrand.
14
Lass den Kuchen samt Blech auf einem Rost erkalten. Das dauert 1 Std. .
15
Während der Boden auskühlt, kannst du schon einmal 150 g Vollmilch-Kuvertüre auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer klein hacken.
16
Lasse die Vollmilch-Kuvertüre jetzt schon mal in einem Wasserbad schmelzen. Stelle sie für die Schokoladensahne später beiseite, sodass sie schön abkühlen kann. 
17
Anschließend schneidest du den Kuchen an der langen Seite auf dem Backblech in drei gleichbreite Teile
18
Lege deinen ersten Boden auf eine Tortenplatte oder ein großes Brett.
19
Schnapp dir jetzt für die Schokoladensahne 400 g Schlagsahne und schlage sie mit den Rührstäben des Mixers steif.
20
Zu deiner Schlagsahne kommt jetzt die geschmolzene Vollmilch-Kuvertüre. Sie sollte lauwarm, fast kalt sein. Rühre sie mit den Rührstäben des Mixers unter.
21
Nimm von der Schokoladensahne 3 EL Creme ab und stelle sie in einer kleinen Schüssel beiseite. Du brauchst sie gleich noch.
22
Gib die restliche Schokoladensahne auf den unteren Boden und verstreiche sie gleichmäßig mit dem Tortenheber.
23
Lege jetzt den zweiten Boden auf die Creme und drücke ihn vorsichtig an.
24
Jetzt geht es an die Karamellsahne: Schlage dazu 400 g Schlagsahne mit 1 Beutel Gelatine fix steif. Nimm dazu die Rührstäbe des Mixers.
25
Füge 3 EL Karamellsoße hinzu und verrühre alles vorsichtig miteinander. Das geht am besten mit den Rührstäben des Mixers
26
Nimm jetzt ebenfalls von der Karamellsahne 3 gehäufte Esslöffel ab und stelle sie für später in einer kleinen Schüssel beiseite.
27
Verstreiche die übrige Karamellsahne gleichmäßig auf dem mittleren Boden.
28
Gib jetzt den letzten Boden auf die Karamellsahne und drücke ihn vorsichtig an. 
29
Jetzt kommen die beiden zur Seite gestellten Cremes zum Einsatz: Verteile sie mit einem Esslöffel wellenförmig auf dem Kuchen.
30
Wenn du eine besonders hübsche Torte haben möchtest, kannst du die Kanten jetzt noch einmal gerade abschneiden.
31
Direkt vor dem Servieren (sonst verläuft die Soße zu sehr) kannst du noch etwas von der Karamell- und der Schokosoße über den Kuchen gießen. 
32
Zu guter Letzt fehlen noch 100 g Daim®. Zerbreche die Schokoladenstückchen einmal in der Mitte und streue sie dann auf deinen Kuchen.
33
Jetzt ist dein Meisterwerk bereit zum Vernaschen.