Einhornkuchen

2 Std 05 Min

12 Stück

mittel

Aktive Zeit

70 Min

Wartezeit

55 Min


Zutaten

100 g

Aprikosenkonfitüre

3 gestr. TL

Backpulver
[z.B. Dr. Oetker Backin]

150 g

Butter

3

Eier (Größe M)

etwas

Puderzucker

1 Prise

Salz

100 g

Schlagsahne

250 g

Weizenmehl

125 g

Zucker

einige

Zuckersterne
[z.B. Dr. Oetker Dekor-Sterne]

1 Päckchen

geriebene Orangenschale
[z.B. Dr. Oetker Finesse Geriebene Orangenschale]

etwas

rote Lebensmittelfarbe
[z.B. Dr. Oetker Back- und Speisefarben]

etwas

weiße Zuckerschrift
[z.B. Dr. Oetker Zuckerschrift Weiß]


Utensilien

Springform ø 26cm, große Rührschüssel, kleiner Topf, Gefrierbeutel, Mixer mit Rührstäben, kleines scharfes Messer, Nudelholz, Backpinsel.

Alle 29 Schritte anzeigen

1

Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, fette die Springform mit etwas Butter ein. Dazu kannst du einen Backpinsel oder ein Küchenpapier benutzen.

2

Heize jetzt schon einmal den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze (160°C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn der Kuchen bereit zum Backen ist.

3

Gib 150 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig.

4

Rühre die Butter weiter und lass 125 g Zucker langsam einrieseln.

5

Gib Päckchen geriebene Orangenschale und Prise Salz zum Teig und verrühre beides gründlich.

6

Gib nach und nach eins der Eier (Größe M) zum Teig und verrühre jedes etwa eine halbe Min.

7

Mische 250 g Weizenmehl mit gestrichenen TL Backpulver in einer kleinen Schüssel.

8

Zuletzt gibst du noch 100 g Schlagsahne und etwas rote Lebensmittelfarbe zum Teig und verrührst alles noch einmal kurz.

9

Jetzt gibst du den Teig in die Springform und streichst ihn darin glatt. Das klappt mit einem Tortenheber besonders gut, du kannst aber auch einen Esslöffel nehmen.

10

Nun gibst du den Kuchen für 25 Min. in den Ofen. Am besten wird er, wenn du ihn in die Mitte des Ofens schiebst.

11

Lass den Kuchen auf einem Rost 30 Min. erkalten.

12

Löse den Rand, indem du mit einem Messer am Springformrand entlang schneidest. Nimm den Springformrand dann ab.

13

Mit einem großen Messer löst du den Kuchen vom Springformboden und legst ihn auf eine große Kuchenplatte.

14

Schneide für das Horn und das Ohr ein einzelnes Kuchenstück heraus. Von diesem Kuchenstück schneidest du für das Ohr noch ein kleines Dreieck ab.

15

Schneide mit einem Messer den Einhornkopf dort, wo später seine Nase hinkommt, noch etwas runder.

16

Dann kochst du in einem kleinen Topf 100 g Aprikosenkonfitüre sprudelnd auf. Rühre dabei gut um.

17

Bestreiche den Kuchen rundherum mit der Konfitüre. Das geht am besten mit einem Backpinsel. Vergiss nicht, auch das Horn und das Ohr zu bestreichen.

18

Rolle weiße Fondant-Decke ab und glätte sie ein wenig. Die Decke legst du mittig auf den Kuchen und ziehst die Folie vorsichtig ab.

19

Drücke die Fondant-Decke an der Oberseite des Kuchens leicht an. Anschließend wird die Decke Stück für Stück am Rand der Torte glattgestrichen.

20

Schneide nun die überstehende Fondant-Decke rundherum ab. Dazu kannst du ein einfaches Messer oder einen Pizza-Schneider benutzen.

21

Mit einer Schere schneidest du eine Längs- und die Querseite eines Gefrierbeutels auf, so dass du einen langen Streifen erhältst.

22

Die Reste der Fondant-Decke verknetest du miteinander und legst sie auf die eine Hälfte des offenen Gefrierbeutels, so dass du die andere Seite darüber klappen kannst.

23

Zwischen den beiden Seiten des Gefrierbeutels rollst du den Fondant nun mit dem Nudelholz dünn aus.

24

Umhülle das Horn und das Ohr mit dem Fondant. Schneide die Reste ab und leg beides an die "Stirn" des Einhorns. Heb das restliche Fondant für später auf.

25

Rolle die weiteren Fondantreste zu Schnüren und leg sie als Kontur auf den Kopf. Als letztes formst du eine kleine Kugel und legst sie als "Nüster" auf den Einhornkopf.

26

Teile 100 g weißen Fondant in 5 gleichgroße Stücke. Färbe diese jeweils mit etwas Lebensmittelfarbe in verschiedene Farben ein. Sollte der Fondant kleben, knete etwas Puderzucker unter.

27

Aus den bunten Fondantstücken formst du bleistiftdicke Rollen mit spitz zulaufenden Enden und legst sie als Mähne auf den Kopf. Du kannst sie auch mit weißer Zuckerschrift ankleben.

28

Verziere das Ohr, das Horn und die Mähne nun mit einigen Zuckersterne. Auch diese kannst du mit etwas weißer Zuckerschrift ankleben.

29

Zeichne abschließend mit etwas dunkler Zuckerschrift ein Auge auf den Kuchen. Fast zu schön zum Anschneiden, stimmt's?