Erdnuss-Karamell-Torte
Erdnuss-Karamell-Torte
Erdnuss-Karamell-Torte
Erdnuss-Karamell-Torte
Merken

Erdnuss-Karamell-Torte

54
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 8 Stück
45 Min.
Zubereitung
25 Min.
Backen
3 Std. 40 Min.
Kühlen & Ruhen
4 Std. 50 Min.

Zutaten

1  gestr. TL
Backpulver
2
Eier (Größe M)
150  g
crunchige Erdnussbutter
200  g
geröstete, gesalzene Erdnüsse
1  gestr. EL
Back-Kakao
125  g
250  g
Mascarpone
350  g
Schlagsahne
1  Pck.
Vanillezucker
75  g
Weizenmehl
230  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Diese Torte kannst du gut verpackt für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für dieses Rezept benötigst du Platz im Kühlschrank, da das Gebäck für eine gewisse Zeit kalt gestellt werden muss.

Utensilien

Springform ø 18cm, 2 Bögen Backpapier, Rührschüssel, 2 Rührstäbe, Mixer, kleine Schüssel, Teigschaber, Rost, Brotmesser, Tortenplatte, Pfanne, Schneebesen, Rührbecher, Tortenheber, kleiner Topf.

1
Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, spanne zu Beginn einen Bogen Backpapier mit dem Rand der Springform ein.
2
Heize jetzt schon einmal den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn der Kuchen bereit zum Backen ist.
3
Für den Teig gibst du zuerst 2 Eier (Größe M) in eine Rührschüssel.
4
Schlage die Eier mit den Rührstäben des Mixers auf höchster Stufe etwa 1 Min.  schaumig.
5
Als nächstes lässt du 50 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker unter Rühren einrieseln. Rühre den Teig für 3 Min. weiter.
6
In einer kleinen Schüssel vermengst du nun 75 g Weizenmehl1 gestrichenen EL Back-Kakao und 1 gestrichenen TL Backpulver.
7
Gib die Mehlmischung zum Teig und rühre sie auf niedrigster Stufe nur ganz kurz unter. Wenn du den Teig zu lange rührst läuft die Gefahr, dass er einfällt und im Ofen nicht so schön aufgeht.
8
Gib den Teig in deine vorbereitete Springfrom und streiche ihn mit einem Teigschaber schön glatt.
9
Jetzt muss der Kuchen für 25 Min.  backen. Am besten wird er, wenn du ihn im unteren Drittel des Backofens platzierst.
10
Nimm den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen, löse sofort mit einem einfachen Messer den Teig vom Springformrand und entferne ihn.
11
Dann legst du einen Bogen Backpapier und ein Rost auf den Kuchen und drehst alles um, sodass der Kuchen falsch herum auf dem Rost liegt.
12
Lass den Kuchen nun für etwa 1 Std. abkühlen.
13
Wenn der Kuchen vollkommen abgekühlt ist, geht's weiter: Zieh erst einmal den Bogen Backpapier vom Boden ab.
14
Dann schneidest du den Kuchen mit Hilfe eines Brotmessers einmal waagerecht durch.
15
Als nächstes legst du den unteren Boden auf eine Tortenplatte. Rundherum stellst du einen Tortenring oder den sauberen Rand der Springform.
16
Nun gibst du 150 g Zucker in eine Pfanne und lässt ihn bei mittlerer Hitze karamellisieren.
17
Füge 200 g Schlagsahne hinzu und lass es so lange köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
18
Rühre zuletzt 200 g Erdnüsse unter und verteile alles auf dem Tortenboden.
19
Lass deine Füllung für etwa 30 Min. im Kühlschrank abkühlen.
20
Gib nun 250 g Mascarpone mit 150 g crunchiger Erdnussbutter und 2 gestrichenen EL Zucker in eine Rührschüssel und verrühre alles mit einem Schneebesen.
21
Schlage in einem Rührbecher 150 g Schlagsahne mit 1 Beutel Gelatine fix mit den Rührstäben des Mixers steif.
22
Verrühre nun die Schlagsahne mit der Mascarpone-Masse.
23
Verteile die Creme mit einem Tortenheber auf dem Erdnusskaramell.
24
Nun legst du die zweite Bodenhälfte auf.
25
Stell die Torte für 2 Std.  in den Kühlschrank, damit die Creme schön fest wird.
26
Jetzt geht es mit der Glasur weiter. Bringe dafür etwas Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen, nimm den Topf vom Herd und stell 125 g dunkle Kuchenglasur für10 Min. hinein.
27
Löse mit einem einfachen Messer die Torte von dem Tortenring bzw. dem Springformrand.
28
Verteile die dunkle Kuchenglasur mit einem einfachen Messer auf dem Kuchen.
29
Bevor die dunkle Kuchenglasur fest wird, bestreu deine Torte noch mit 50 g Erdnuss-Krokant.
30
Nun muss die Glasur nur noch fest werden und du kannst deine Torte endlich anschneiden. Guten Appetit!