Feuerwehrauto-Kuchen
Feuerwehrauto-Kuchen
Feuerwehrauto-Kuchen
Feuerwehrauto-Kuchen
Feuerwehrauto-Kuchen
Merken

Feuerwehrauto-Kuchen

  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
1:05 Std
Zubereitung
55 Min
Backen
55 Min
Ruhen
2:55 Std

Zutaten

4 gestr. TL
einige
260 g
Butter
4
Eier (Größe M)
3 g
Lakritzschnecken
etwas
etwas
5
blaue M&M's
4
gelbe M&M's®
12
Mikado-Schokostäbchen
2 EL
Milch
80 g
Nutella®
4
Oreo®-Kekse
1 Prise
Salz
1 Päckchen
300 g
Weizenmehl
150 g
Zucker

Utensilien

Kastenform (25x11cm), Backpinsel oder etwas Küchenpapier, Rührschüssel, 2 Rührstäbe, Mixer, Schüssel, Bogen Backpapier, Rost, Nudelholz, Teigkarte, Backpinsel, Gefrierbeutel, Schere, scharfes Messer.

1
Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, fette die Form mit etwas Butter ein. Dazu kannst du einen Backpinsel oder etwas Küchenpapier verwenden.
2
Damit der Backofen heiß ist, wenn der Kuchen zum Backen hineingegeben wird, heize ihn jetzt schon einmal vor. Stelle ihn dazu auf180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) ein.
 
3
Gib 250 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig.
4
Rühre die Butter weiter und lass 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz langsam einrieseln.
5
Jetzt gibst du nach und nach die 4 Eier (Größe M) zum Teig und verrührst jedes für eine halbe Min.
6
Mische 300 g Weizenmehl mit 4 gestrichenen TL Backpulver in einer Schüssel.
7
Gib die Hälfte der Mehlmischung und 1 EL Milch zum Teig und verrühre alles mit dem Mixer auf niedrigster Stufe.
8
Jetzt gibst du den Rest der Mehlmischung und erneut 1 EL Milch zum Teig. Verrühre auch dies mit dem Mixer.
9
Nun füllst du etwa zwei Drittel des Teiges in die Kastenform.
10
Gib zum übrigen Teig 1 gehäuften EL Nutella®. Verrühre alles kurz mit den Rührstäben des Mixers.
11
Gib nun den dunklen Teig auf den hellen und verteile ihn, indem du spiralförmig mit einer Gabel einmal durch den Teig in der Form rührst. So entsteht ein schönes Muster.
12
Ab in den Ofen mit dem Kuchen. Er muss nun für 55 Min. backen. Am besten wird er, wenn du ihn in das untere Drittel des Ofens stellst.
13
Schneide den Kuchen nach 10 Min. in der Mitte mit einem Messer 1 cm tief ein und lasse ihn danach ganz normal weiter backen.
14
Nimm den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen und lass ihn noch für 10 Min. in der Form stehen.
15
Schneide mit einem einfachen Messer einmal am Rand des Kuchens entlang, um ihn von der Form zu lösen.
16
Stürze den Kuchen umgedreht auf ein mit Bogen Backpapier belegtes Rost.
17
Lass den Kuchen auf dem Rost für etwa 45 Min. erkalten.
18
Lege den Kuchen nun auf eine Tortenplatte, sodass die glatte Seite nach oben zeigt.
19
Damit dein Fondant gut klebt, streiche den Kuchen mit 3 gehäuften EL Nutella® ein.
20
Rolle eine weiße Fondant-Decke ab und rolle sie mit einem Nudelholz etwas weiter aus.
21
Die Decke legst du nun mittig auf den Kuchen und ziehst die Folie vorsichtig ab.
22
Drücke die Fondant-Decke an der Oberseite des Kuchens leicht an.
23
Dann werden die Ecken nach innen angestrichen.
24
Anschließend werden die Seitenwände angestrichen.
25
Den überstehenden Fondant kannst du rundherum abschneiden. Dazu kannst du ein einfaches Messer oder einen Pizza-Schneider benutzen. Den restlichen Fondant brauchst du noch.
26
Klappe den überschüssigen Fondant mit einer Teigkarte unter den Kuchen. 
27
Die Fondantdecke kannst du jetzt mit etwas roter Lebensmittelfarbe anmalen. Verwende hierfür einen schmalen Backpinsel.
28
Jetzt ist dein Feuerwehrauto schon einmal rot. Weiter geht es mit der Dekoration.
29
Für die Fenster färbst du 50 g des überschüssigen Fondants, welchen du zur Seite gelegt hast, mit etwas blauer Lebensmittelfarbe hellblau.
30
Jetzt benötigst du einen Gefrierbeutel. Schneide mit einer Schere eine Längs- und die Querseite des Gefrierbeutels auf, sodass du einen langen Streifen erhältst.
31
Rolle den Fondant zwischen den Seiten des Gefrierbeutels aus und schneide mit einem normalen Messer ein Fenster (6,5 x 3cm) für die Vorderseite und zwei Seitenfenster (3,5 x 3,5cm) aus.
32
Die Fenster kannst du gleich an dein Feuerwehrauto kleben. Durch die rote Farbe müssten sie wunderbar kleben.
33
Für die Jalousien, schneide von 10 Mikado-Schokostäbchen das helle Ende mit einem scharfen Messer ab. Diese brauchst du später noch. Die Mikadostäbe kannst du anschließend dritteln.
34
Klebe diese hinten an beide langen Seiten des Autos. Wir haben je drei Reihen geklebt. In der ersten und letzten Reihe je 6 Stück untereinander und in der Mitte nur zwei.
35
Wickele 2 Lakritzschnecken leicht ab,so kannst du sie als Schlauch unter die Jalousien aus zwei Mikadostäben kleben.
36
Die Leiter kannst du auch aus 2 Mikado-Schokostäbchen basteln. Schneide hierfür mit einem scharfen Messer von zwei Stäben das helle Ende ab.
37
Lege die beiden Stäbe auf das Autodach und lege die hellen abgeschnittenen Enden als Sprossen dazwischen.
38
Mit einigen Lakritzschnecken, die du vorher abwickelst, kannst du nun die Fenster umranden.
39
Für die Stoßstange klebe vorne an das Auto eine Lakritzschnur.
40
Als Scheinwerfer, Rücklichter und Blaulicht haben wir 5 blaue M&M's und 4 gelbe M&M's® an das Auto geklebt.
41
Als Reifen haben wir 4 Oreo®-Kekse verwendet. Falls diese nicht halten, kannst du sie mit etwas Nutella® befestigen.
42
Um dein Feuerwehrauto zu vollenden, kannst du zum Schluss noch hinten an das Auto "112" mit einigen Schokobuchstaben und -zahlen kleben.
43
Viel Spaß beim "Hunger" löschen!