Gebackene Weihnachtskarte
Gebackene Weihnachtskarte
Gebackene Weihnachtskarte
Gebackene Weihnachtskarte
Merken

Gebackene Weihnachtskarte

  • icon-dificulty Created with Sketch. Einfach
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
38 Min
Zubereitung
12 Min
Backen
30 Min
Ruhen
1:20 Std

Zutaten

2 gestr. TL
75 g
Butter
50 g
200 g
Honig
1 Päckchen
300 g
Weizenmehl
100 g
Zucker

Utensilien

Backblech, kleiner Topf, Mixer mit Knethaken, große Rührschüssel, Nudelholz, scharfes Messer.

1
Zuerst gibst du 200 g Honig, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 75 g Butter in einen kleinen Topf.
2
Erhitze die Zutaten so lange, bis die Butter und der Zucker sich aufgelöst haben. Rühre dabei ständig um, so dass die Masse nicht anbrennt.
3
Nun gibst du die Zuckerlösung in eine Rührschüssel und lässt sie abkühlen.
4
Wenn die Masse abgekühlt ist, kannst du den Ofen auf etwa 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen, damit er rechtzeitig heiß ist.
5
Leg dir schon einmal ein Backblech mit Backpapier bereit, bevor du dich an die Teigzubereitung machst.
6
Mische in einer kleinen Schüssel 300 g Weizenmehl mit 2 gestrichenen TL Backpulver.
7
Gib die Mehlmischung zusammen mit 2 TL Lebkuchengewürz und 50 g gemahlenen Haselnüssen zu der erkalteten Zuckermasse.
8
Jetzt verarbeitest du alle Zutaten mit den Knethaken deines Mixers zu einem glatten Teig. Hab ein bisschen Geduld, das dauert etwa 5 Min.
9
Streue etwas Weizenmehl auf deine Arbeitsplatte und gib den Teig darauf. Mit dem Nudelholz rollst du ihn Backblech-groß und gut 5 mm dick aus.
10
Nun schneidest du aus dem Teig die Karten aus. Benutze eine alte Postkarte als Schablone.
11
Da die Teigplätzchen etwas auseinanderlaufen, teile sie lieber auf zwei Bleche auf und backe sie nacheinander für je 12 Min.
12
Nach dem Backen ziehst du die Plätzchen vom Blech auf ein Rost und lässt sie 15 Min. auskühlen.
13
Nun kannst du deiner Fanatasie freien Lauf lassen: Bemale die Karten mit etwas Zuckerschrift und verziere sie mit etwas Zuckerdekor.