Geburtstagskuchen

2 Std 35 Min

15 Stück

für Ungeübte

Aktive Zeit

30 Min

Wartezeit

125 Min


Zutaten

3 gestr. TL

Backpulver
[z.B. Dr. Oetker Backin]

225 g

Butter

4

Eier (Größe M)

4 EL

Milch

1 Prise

Salz

1 Päckchen

Vanillezucker
[z.B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker]

305 g

Weizenmehl

50 g

Zartbitter-Kuvertüre
[z.B. Dr. Oetker Kuvertüre Zartbitter]

150 g

Zucker

einige

Zuckerstreusel
[z.B. Dr. Oetker Zuckerstreusel]


Utensilien

Gugelhupfform ø 22cm, Mixer mit Rührstäben, Gefrierbeutel, kleiner Topf, große Rührschüssel, Geburtstagskerzen.

Alle 24 Schritte anzeigen

1

Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, fette die Form mit etwas Butter ein. Dazu nimmst du am besten einen Backpinsel oder ein Küchenpapier.

2

Um ein Anbacken des Kuchens zu vermeiden, gib noch gehäuften EL Weizenmehl in die Form und verteile es durch Drehen und Klopfen. Das überschüssige Mehl schüttest du aus der Form heraus.

3

Damit der Backofen heiß ist, wenn der Kuchen zum Backen hineingegeben wird, heize ihn jetzt schon einmal vor. Stell ihn dazu auf 180°C Ober- und Unterhitze (160°C Umluft) ein.

4

Gib 225 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig.

5

Rühre die Butter weiter und lass 150 g Zucker langsam einrieseln.

6

Füge Päckchen Vanillezucker und Prise Salz zum Teig hinzu und verrühre beides gründlich.

7

Jetzt gibst du nach und nach eins der Eier (Größe M) zum Teig und verrührst jedes für etwa eine halbe Min.

8

Mische 275 g Weizenmehl mit gestrichenen TL Backpulver in einer kleinen Schüssel.

9

Gib eine Hälfte der Mehlmischung und EL Milch zum Teig und verrühre alles mit dem Mixer auf niedrigster Stufe.

10

Nun gibst du die restliche Mehlmischung und EL Milch zum Teig und verrührst auch dies mit dem Mixer.

11

Jetzt kommt die Hälfte des Teiges in die Gugelhupfform. Am besten nimmst du einen Esslöffel und verteilst den Teig Löffel für Löffel rundherum in der Form.

12

Zum übrigen Teig fügst du gehäufter EL Kakao und EL Milch hinzu. Verrühre dies noch einmal kurz mit dem Mixer.

13

Gib nun den dunklen Teig auf den hellen und verteile ihn, indem du spiralförmig mit einer Gabel einmal durch den Teig in der Form rührst.

14

Ab in den Ofen mit dem Kuchen. Er muss nun für 55 Min. backen. Am besten wird er, wenn du ihn im unteren Drittel des Ofens platzierst.

15

Nimm den Kuchen aus dem Ofen und lass ihn noch für 10 Min. in der Form stehen.

16

Stürze den Kuchen nun auf ein Rost.

17

Lass den Kuchen auf dem Rost etwa 1 Std. erkalten.

18

Wenn der Kuchen erkaltet ist, geht es an die Dekoration. Zerkleinere 50 g weiße Kuvertüre und 50 g Zartbitter-Kuvertüre und gib sie in jeweils einen Gefrierbeutel.

19

Beide Gefrierbeutel verschließt du nun dicht und gibst sie in einen kleinen Topf mit heißem Wasser, so dass die Schokolade schmilzt.

20

Wenn die Schokolade flüssig ist, nimmst du die Beutel aus dem Wasser, trocknest sie ab und schneidest eine kleine Ecke vom Beutel ab. Fang mit der Zartbitter-Kuvertüre an.

21

Jetzt sprenkelst du die Kuvertüre über den Kuchen. Dabei kannst du Kreise ziehen oder den Beutel einfach hin und her bewegen.

22

Das gleiche machst du mit der weißen Kuvertüre. Schneide eine kleine Ecke vom Gefrierbeutel ab und verteile die flüssige Schokolade über den Kuchen.

23

Auf die noch feuchte Schokolade verteilst du nun einige Zuckerstreusel in verschiedenen Sorten, ganz nach deinen Vorlieben.

24

Zuletzt steckst du noch einge Geburtstagskerzen in den Kuchen, und schon ist er bereit für das Geburtstagskind.