Kalter Hund

5 Std 30 Min

20 Stück

für Ungeübte

Aktive Zeit

30 Min

Wartezeit

300 Min


Zutaten

etwas

Butter

250 g

Butterkekse

150 g

Kokosfett

200 g

Schlagsahne

2 Päckchen

Vanillezucker
[z.B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker]

450 g

Vollmilch-Kuvertüre
[z.B. Dr. Oetker Kuvertüre Vollmilch]

150 g

Zartbitter-Kuvertüre
[z.B. Dr. Oetker Kuvertüre Zartbitter]


Utensilien

Kastenform (25x11cm), Frischhaltefolie, großer Topf.

Alle 13 Schritte anzeigen

1

Damit die Folie gleich gut am Rand haftet, fette die Kastenform vorher mit etwas Butter ein.

2

Leg die Kastenform jetzt mit Frischhaltefolie aus, dann lässt sich der Kalte Hund später gut daraus lösen.

3

Jetzt hackst du 150 g Zartbitter-Kuvertüre und 450 g Vollmilch-Kuvertüre in grobe Stückchen.

4

Schneide 150 g Kokosfett mit einem Küchenmesser in kleine Stücke.

5

Gib 200 g Schlagsahne zusammen mit dem Kokosfett und den Kuvertürestückchen in einen Topf und erwärme die Zutaten langsam.

6

Wenn alle Zutaten flüssig sind, gibst du den Inhalt von Päckchen Vanillezucker hinzu und rührst ihn kurz unter.

7

Fülle mit dem Esslöffel eine erste Schicht Schokolade in die Kastenform

8

Als nächstes brauchst du 250 g Butterkekse. Lege aus den ersten Keksen eine Schicht in die Kastenform.

9

Nun verteilst du mit einem Esslöffel wieder Schokoladencreme auf die Kekse. Sie sollte in etwa genau so dick sein wie ein Keks.

10

Weiter geht's mit einer Schicht Butterkekse und dann wieder Schokolade. Mach weiter, bis du die ganze Schokolade verbraucht hast. Es sollten etwa jeweils 8 Schichten entstehen.

11

Die Schokolade muss nun wieder fest werden. Stell den Kuchen dazu 5 Std. kalt.

12

Wenn der Kuchen ordentlich durchgekühlt ist, kannst du ihn einfach auf eine Kuchenplatte stürzen. Löse vorher die Frischhaltefolie leicht von der Kuchenform.

13

Zieh nun die Frischhaltefolie vorsichtig vom Kuchen ab und schon ist er bereit, um vernascht zu werden.