Kleine Meerjungfrauen-Torte
Kleine Meerjungfrauen-Torte
Kleine Meerjungfrauen-Torte
Kleine Meerjungfrauen-Torte
Kleine Meerjungfrauen-Torte
Merken

Kleine Meerjungfrauen-Torte

17
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 8 Stück
1 Std.
Zubereitung
40 Min.
Backen
12 Std. 35 Min.
Kühlen & Ruhen
14 Std. 15 Min.

Wähle deine Backform

Zutaten

2  gestr. TL
Backpulver
375  g
Butter
3
Eier (Größe M)
1  Pck.
etwas
etwas
etwas
445  ml
Milch
1  Pck.
etwas
Puderzucker
1
Meerjungfrauen-Schablone
150  g
Weizenmehl
190  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Diese Torte kannst du gut verpackt für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für dieses Rezept benötigst du Platz im Kühlschrank, da das Gebäck für eine gewisse Zeit kalt gestellt werden muss.
  • Wenn du unseren Backform-Umrechner nutzt, achte darauf, dass die Backzeiten nur berechnet sind. Prüfe deswegen regelmäßig den Backfortschritt deines Gebäcks.

Utensilien

Schere, Gefrierbeutel, Nudelholz, kleines, scharfes Messer, Knoblauchpresse, 3 Bögen Backpapier, 2 kleine Schüsseln, kleiner Topf, Schneebesen, Frischhaltefolie, Rührschüssel, 2 Rührstäbe, Mixer, Rost, Brotmesser, Tortenplatte, Tortenheber.

1
Beginne am Tag zuvor mit der Fondantdeko: Drittel dazu 100 g weißen Fondant und stelle dir etwas Puderzucker bereit.
2
Färbe jetzt einen Teil des Fondants lila mit etwas lila Lebensmittelfarbe und den Anderen petrol mit etwas grüner Lebensmittelfarbe und etwas blauer Lebensmittelfarbe ein. Sollte es kleben, knete noch etwas Puderzucker unter. Den letzten Teil Fondant lässt du weiß.
3
Schneide dir Schablonen für einen Seestern, eine Muschel, Seegras und eine Meerjungfrauenflosse mit einer Schere aus. Du kannst dafür auch die Meerjungfrauen-Schablone benutzen, die du in unserer Zutatenliste findest.
4
Schneide mit der Schere die Längs- und die Querseite eines Gefrierbeutels auf, sodass du einen langen Streifen erhältst.
5
Nun nimmst du jeweils den farbigen Fondant und legst ihn auf die eine Hälfte des offenen Gefrierbeutels, sodass du die andere Seite darüber klappen kannst.
6
Zwischen den beiden Seiten des Gefrierbeutels rollst du den Fondant mit dem Nudelholz aus, aber nicht zu dünn.
7
Löse von beiden Seiten die Folie einmal ab, damit sich der Fondant nach dem Ausstechen leichter abnehmen lässt.
8
Schnapp dir jetzt die Schablonen und schneide mit einem Messer die Umrisse aus. Verfahre so auch mit dem weißen und petrolen Fondant.
9
Für die "Luftblasen" kannst du aus dem weißen Fondant einfach Kreise mit dem kleinen, scharfen Messer ausschneiden.
10
Nimm für die Seeanemonen den restlichen Fondant und drücke eine kleine Portion durch eine Knoblauchpresse. Schneide die Schnüre mit einem kleinen, scharfen Messer vorsichtig ab.
11
Du kannst auch kleine Kügelchen aus Fondant auf ein Bleistiftende drücken. Dies sieht später als Meerespflanze sehr hübsch aus.
12
Lege die ausgeschnittenen Motive auf einen Bogen Backpapier. Wenn du welliges Seegras möchtest, lege z.B. einen Bleistift unter den Bogen Backpapier.
13
Wenn du möchtest, kannst du jetzt alles mit dem Goldgloss verzieren.
14
Lass die Verzierungen über Nacht trocknen. Koche jetzt auch schon den Pudding für die Buttercreme. So kann auch er über Nacht auskühlen.
15
Für den Pudding vermengst du 1 Päckchen Puddingpulver mit Sahnegeschmack mit 65 g Zucker in einer kleinen Schüssel.
16
Von 400 ml Milch gibst du 4 EL zu dem Puddingpulver und verrührst alles.
17
Die restliche Milch gibst du in einen kleinen Topf und kochst sie auf.
18
Sobald die Milch kocht, nimm sie vom Herd und rühre mit einem Schneebesen das angerührte Puddingpulver ein.
19
Stell den kleinen Topf erneut auf den Herd. Achte auf eine niedrige Stufe und lass den Pudding für 1 Min. kochen.
20
Leg etwas Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des Puddings, damit er beim Abkühlen keine Haut bekommt.
21
Der Pudding muss über Nacht auf Zimmertemperatur abkühlen, stelle ihn also nicht in den Kühlschrank. Damit die Butter die gleiche Temperatur bekommt, leg schon einmal 250 g Butter neben den Pudding.
22
Am nächsten Tag beginnst du mit der Vorbereitung des Teiges. Spanne einen Bogen Backpapier in eine Springform ein.
23
Damit der Ofen heiß ist, wenn du mit dem Teig soweit bist, heize ihn jetzt schon mal auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
24
Jetzt geht es mit dem Teig weiter. Gib 125 g Butter in eine Rührschüssel und schlage sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig.
25
Rühre die Butter weiter und lass 125 g Zucker und 1 Päckchen geriebene Orangenschale langsam einrieseln.
26
Nach und nach gibst du nun eins der 3 Eier (Größe M) zum Teig und verrührst jedes etwa eine halbe Minute.
27
Vermische in einer kleinen Schüssel 150 g Weizenmehl und 2 gestrichene TL Backpulver.
28
Rühre die Mehlmischung kurz unter.
29
Teile den Teig in drei Teile und gib zwei Teile jeweils in eine kleine Schüssel. Färbe mit lila Lebensmittelfarbe einen Teil lila und mit grüner Lebensmittelfarbe und blauer Lebensmittelfarbe einen Teil petrol ein.
30
Verteile den letzten, ungefärbten Teig zuerst in der Springform und gib die beiden anderen Teige in Klecksen oben drauf. Marmoriere alles mit einer normalen Gabel.
31
Nun kann der Kuchen in den Ofen. Er muss jetzt 40 Min.  backen. Am besten wird der Kuchen im unteren Drittel des Ofens.
32
Wenn der Kuchen fertig ist, löse ihn mit einem normalen Messer aus der Springform.
33
Stürze den Kuchen auf ein mit einem Bogen Backpapier belegtes Rost. Lasse den Kuchen nun 1 Std. 30 Min. auskühlen.
34
Wenn der Pudding und die Butter beide Zimmertemperatur haben, geht es weiter. Rühre die Butter mit dem Mixer so lange schaumig, bis sie sichtlich heller geworden ist. Das kann etwa 3 Min. dauern.
35
Gib nach und nach jeweils einen Löffel von dem Pudding hinzu und rühre die Creme weiter.
36
Färbe zuletzt die Buttercreme mit grüner Lebensmittelfarbe und blauer Lebensmittelfarbe petrol ein.
37
Weiter geht es mit dem Kuchen. Zieh den Bogen Backpapier vom Boden ab.
38
Schneide zuerst das obere Drittel vom Kuchen mit einem Brotmesser ab.
39
Mach mit dem nächsten Drittel weiter, sodass du schließlich 3 Kuchenböden erhältst.
40
Leg den unteren Boden auf eine Tortenplatte und bestreiche ihn mit 3 EL Buttercreme.
41
Leg den nächsten Boden vorsichtig auf die erste Schicht Buttercreme.
42
Tränke den Boden mit 3 EL Milch und verstreiche erneut 3 EL der Buttercreme.
43
Leg auch den letzten Boden auf die Buttercreme und verteile die restliche Creme auf dem Kuchen und an den Seiten - am besten mit einem Tortenheber oder einer Winkelpalette.
44
Stelle den Kuchen für mind. 1 Std. in den Kühlschrank.
45
Verteile die Fondantdekoration kurz vor dem Servieren auf der Torte. Fertig ist das Prachtstück.