Linzer-Schnitten
Linzer-Schnitten
Linzer-Schnitten
Linzer-Schnitten
Linzer-Schnitten
Merken

Linzer-Schnitten

16
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 15 Stück
30 Min.
Zubereitung
35 Min.
Backen
2 Std.
Kühlen & Ruhen
3 Std. 05 Min.

Zutaten

1  gestr. TL
Backpulver
110  g
Butter
1
Ei (Größe M)
100  g
gemahlene Haselnüsse
270  g
Himbeerkonfitüre
etwas
Milch
1  Prise
gemahlene Nelken
1  Prise
Salz
1  Pck.
Vanillezucker
200  g
Weizenmehl
1  gestr. TL
Zimt
125  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Dieses Gebäck kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für dieses Rezept benötigst du Platz im Kühlschrank, da das Gebäck für eine gewisse Zeit kalt gestellt werden muss.

Utensilien

Backblech, Rührschüssel, 2 Knethaken, Mixer, Frischhaltefolie, Backpinsel, kleines, scharfes Messer, Teigroller, Tortenheber, Lineal, Palette, Stern-Ausstecher, Bogen Backpapier, Rost, großes Messer.

1
Zu Beginn vermischst du 200 g Weizenmehl mit 1 gestrichenen TL Backpulver in einer Rührschüssel.
2
Füge nun 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei (Größe M) und 100 g Butter (weich) hinzu.
3
Als nächstes gibst du 1 gestrichenen TL Zimt , 1 Prise gemahlene Nelken und 1 Prise Salz zu den restlichen Zutaten.
4
Gib anschließend auch noch 100 g gemahlene Haselnüsse in deine Rührschüssel und verknete alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig.
5
Danach formst du den Teig zu einer Rolle, wickelst ihn in etwas Frischhaltefolie und legst ihn für etwa 1 Std. in den Kühlschrank. So wird die Butter im Teig wieder etwas fester und du kannst den Teig gleich leichter formen. 
6
Damit sich dein Teig später besser vom Backblech lösen lässt, fettest du schon einmal die Hälfte eines Blechs mit etwas Butter ein. Nimm dir dazu am besten einen Backpinsel oder etwas Küchenpapier zur Hilfe. 
7
Bevor du mit dem Teig weiter machst, heize den Ofen auf etwa 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn dein Gebäck bereit zum Backen ist.
8
Nun holst du deine Teigrolle aus dem Kühlschrank, wickelst sie aus der Frischhaltefolie und schneidest sie mit einem kleinen, scharfen Messer so durch, dass eine Hälfte etwas größer ist als die andere.
9
Rolle das größere Teigstück mit einem Teigroller auf der eingefetteten Hälfte des Backblechs aus. Falls du keinen Teigroller zur Hand haben solltest, kannst du deinen Teig auch gut mit einem Nudelholz auf deiner Arbeitsfläche ausrollen. 
10
Nun geht's mit der Füllung weiter: Verstreiche dafür 270 g Himbeerkonfitüre mit einem Tortenheber auf deinem Teig.
11
Rolle den übrigen Teig auf deiner bemehlten Arbeitsfläche zu einer Größe von etwa 18x30 cm aus und teile die Teigplatte in 3x6cm Stücke ein. Nimm dir dafür am besten ein Lineal und ein einfaches Messer zur Hilfe.
12
Löse die Teigplatte anschließend mit einer Palette vorsichtig von der Arbeitsfläche.
13
Steche mit einem kleinen Stern-Ausstecher aus jedem Portionsstück einen Stern aus und setze den ausgestochenen Stern daneben.
14
Nimm dir dann einen Bogen Backpapier und schiebe ihn unter die Teigplatte.
15
Leg die Teigplatte danach für etwa 15 Min. in den Kühlschrank, dann kannst du sie leichter auf die Himbeerkonfitüre legen.
16
Als nächstes legst du die Teigplatte vorsichtig auf die Himbeerkonfitüre. Schnapp dir anschließend einen Backpinsel und bestreiche sie mit etwas Milch.
17
Drück nun mit den Fingern die Teigkanten zusammen, sodass die Himbeerkonfitüre nicht herauslaufen kann.
18
Nun werden deine Linzer Schnitten für etwa 35 Min. im Ofen gebacken. Am besten werden sie, wenn du  das Backblech in der Mitte des Ofens platzierst.
19
Nach der Backzeit holst du das Blech aus dem Ofen und lässt es mit deinen Linzer Schnitten auf einem Rost für etwa 45 Min. auskühlen.
20
Zum Schluss nimmst du dir ein großes Messer, begradigst die Kanten und schneidest dir kleine handliche Häppchen zurecht. Fertig sind deine Linzer Schnitten.