Papageienkuchen
Papageienkuchen
Papageienkuchen
Papageienkuchen
Merken

Papageienkuchen

  • icon-dificulty Created with Sketch. Ganz einfach
  • icon-pieces Created with Sketch. für 20 Stück
25 Min
Zubereitung
25 Min
Backen
30 Min
Kühlen
1:20 Std

Zutaten

1 Päckchen
260 g
Butter
4 Tr.
4
Eier (Größe M)
4 EL
Milch
250 g
Puderzucker
1 Prise
Salz
300 g
Weizenmehl
7 EL
Zitronensaft
250 g
Zucker

Utensilien

Backblech, Mixer mit Rührstäben, große Rührschüssel, 4 kleine Schüsseln.

1
Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut lösen lässt, fette das Backblech mit etwas Butter ein. Dazu kannst du einen Backpinsel oder ein Küchenpapier nehmen.
2
Damit der Ofen heiß ist, wenn du mit dem Kuchen soweit bist, heize ihn jetzt schon einmal auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
3
Gib 300 g Weizenmehl zusammen mit 1 Päckchen Backpulver in eine Rührschüssel und verrühre beides gut.
4
Gib 250 g Zucker, 4 EL Milch, 250 g Butter und 4 Eier (Größe M) ebenfalls in die Rührschüssel und verrühre alles 1 Min. lang mit einem Mixer zu einem glatten Teig.
5
Jetzt kommen noch 1 Prise Salz und 4 Tropfen Butter-Vanille-Aroma hinzu. Verrühre alles kurz.
6
Verteile den Teig auf 4 kleine Schüsseln, um ihn zu färben.
7
Gib in 3 der 4 Schüsseln zu dem Teig etwas Lebensmittelfarbe deiner Wahl, bis dir die Farbe gefällt.
8
Kleckse nun nach und nach mit Esslöffeln die verschiedenfarbigen Teige auf das Backblech, bis das Blech voll und die Schüsseln leer sind.
9
Ab in den Ofen mit dem Kuchen. Er muss nun für 25 Min. backen. Am besten wird er, wenn du ihn in der Mitte des Ofens platzierst.
10
Wenn der Kuchen fertig ist, nimm ihn aus dem Ofen und stell das Blech für 30 Min. zum Abkühlen auf ein Rost.
11
Verrühre 250 g Puderzucker mit 7 EL Zitronensaft zu einem Guss.
12
Verteile den Guss auf dem Blechkuchen und bestreue ihn mit etwas Dekorkonfetti.