Puddingbrezel
Puddingbrezel
Puddingbrezel
Merken

Puddingbrezel

12
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 9 Stück
55 Min.
Zubereitung
15 Min.
Backen
1 Std.
Kühlen & Ruhen
2 Std. 10 Min.

Zutaten

200  g
tiefgekühlter Blätterteig
75  g
Butter
1
Ei (Größe M)
1  geh. EL
Aprikosenkonfitüre
50  g
gehobelte Mandeln
715  ml
Milch
1  Pck.
1  gestr. TL
Salz
1  Pck.
Trockenbackhefe
375  g
Weizenmehl
70  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Dieses Gebäck kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für dieses Rezept benötigst du Platz im Kühlschrank, da das Gebäck für eine gewisse Zeit kalt gestellt werden muss.
  • Bitte berücksichtige, dass der Hefeteig für einige Zeit gehen muss, damit er schön luftig wird.

Utensilien

Backblech, kleiner Topf, 2 Rührschüsseln, 2 kleine Schüsseln, 2 Knethaken, Mixer, Geschirrtuch, Schneebesen, Frischhaltefolie, Nudelholz, Lineal, 2 Bögen Backpapier, kleines, scharfes Messer, Backpinsel, 2 Ausstecher in verschiedenen Formen, Teigschaber, Spritzbeutel, Sterntülle (Ø 8mm), Rost.

1
Nimm gleich zu Beginn 200 g Blätterteig aus dem Gefrierfach und lass ihn auftauen.
2
Gib 200 ml Milch und 75 g Butter in einen kleinen Topf und erwärme sie lauwarm.
3
Vermische in einer Rührschüssel 375 g Weizenmehl mit 1 Päckchen Trockenbackhefe.
4
Füge 1 gestrichenen TL Salz und 30 g Zucker hinzu.
5
Gib die geschmolzene Milch-Butter-Mischung ebenfalls in die Rührschüssel.
6
Trenne 1 Ei (Größe M) und gib das Eiweiß mit in die Rührschüssel. Das Eigelb gibst du in eine kleine Schüssel.
7
Mit dem Eigelb verrührst du noch 1 EL Milch und stellst es für später zum Bestreichen der Puddingbrezeln beiseite.
8
Verknete alle Zutaten in der Rührschüssel 5 Min. lang mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig. 
9
Decke den Hefeteig mit einem Geschirrtuch ab und lass ihn ruhen. In der Zwischenzeit kannst du schon einmal den Pudding für deine Puddingbrezeln kochen.
10
Vermenge in einer kleinen Schüssel 1 Päckchen Puddingpulver mit Vanillegeschmack mit 40 g Zucker.
11
Von 500 ml Milch gibst du 4 EL zu dem Puddingpulver und verrührst beides.
12
Die restliche Milch gibst du in einen kleinen Topf und kochst sie auf.
13
Sobald die Milch kocht, nimmst du sie vom Herd und rührst mit einem Schneebesen das angerührte Puddingpulver ein.
14
Stell den Topf erneut auf den Herd. Achte auf eine niedrige Stufe und lass den Pudding für 1 Min. kochen.
15
Fülle den Pudding in eine Rührschüssel und leg etwas Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des Puddings, damit er beim Abkühlen keine Haut bekommt.
16
Stell den Pudding anschließend in den Kühlschrank, damit er auskühlen kann.
17
Nun geht's mit dem Teig weiter. Rolle ihn mit einem Nudelholz auf deiner bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 40 x 25 cm) aus. Nimm dir am besten ein Lineal zur Hilfe.
18
Auf eine Seite vom Teig legst du nun die Hälfte von dem Blätterteig.
19
Klappe den Teig über den Blätterteig und drücke ihn an.
20
Leg die andere Hälfte des Blätterteiges auf den Teig, klappe den Teig wieder hinüber und drücke ihn an.
21
Rolle den Teig wieder rechteckig (ca. 50 x 25 cm) aus.
22
Nun schlägst du die beiden kürzeren Seiten so zur Mitte hin, dass die Kanten aneinanderstoßen.
23
Jetzt klappst du den Teig noch einmal in der Mitte zusammen, indem du die eine Hälfte über die andere legst.
24
Decke deinen Teig mit einem Geschirrtuch zu und lass ihn 15 Min. entspannen.
25
Heize schon einmal den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze (180 °C Umluft) vor, so hat er gleich die richtige Temperatur, wenn du deine Puddingbrezeln zum Backen hinein gibst.
26
Leg dir auch schon einmal ein Backblech mit einem Bogen Backpapier bereit.
27
Jetzt geht's wieder mit deinem Teig weiter. Rolle diesen zu einem Rechteck (ca. 60 x 30 cm) aus.
28
Schneide den Teig an der kurzen Seite mit einem kleinen, scharfen Messer in ca. 3 cm breite Streifen. So bekommst du insgesamt 10 Streifen.
29
Nimm dir nun 9 von den Teigstreifen und verdreh sie jeweils zu einer Kordel.
30
Leg die Enden etwa 5 cm übereinander, sodass vor dir ein Kreis entsteht und verdrehe die Enden miteinander.
31
Klappe den verdrehten Strang nun über den Kreis.
32
Platziere die Brezel jetzt mit den Enden nach unten auf deinem vorbereiteten Backblech. Wenn nicht alle Brezeln auf ein Backblech passen, dann bereite sie auf einem zusätzlichen Bogen Backpapier vor und backe sie nacheinander.
33
Schnapp dir einen Backpinsel und bestreiche die Brezeln mit der beiseitegestellten Eigelbmilch.
34
Streue 50 g gehobelte Mandeln in die freie Fläche von den Brezeln. So hat deine Puddingfüllung noch einen kleinen Boden.
35
Aus dem zehnten Teigstrang kannst du nach Belieben verschiedene Formen (z.B. kleine Herzen, Blumen etc.) mit den Ausstechern ausstechen. Setze die Teigformen mittig auf deine Brezeln.
36
Fülle den vorbereiteten Pudding mit einem Teigschaber in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle (Ø 8mm).
37
Spritze den Pudding nun in die Brezeln.
38
Jetzt können deine Puddingbrezeln für 15 Min. in den Backofen. Am besten werden sie, wenn du sie in der Mitte des Ofens platzierst. 
39
Sobald die Brezeln aus dem Ofen kommen, schnapp dir einen Backpinsel und bestreiche sie mit 1 gehäuften EL Aprikosenkonfitüre.
40
Leg die Pudding-Brezeln anschließend noch für ca. 15 Min. auf ein Rost, damit sie auskühlen können. Dann sind sie bereit zum Vernaschen - guten Appetit!