Robin-Hood Torte

2 Std 25 Min

12 Stück

mittel

Aktive Zeit

50 Min

Wartezeit

95 Min


Zutaten

2 gestr. TL

Backpulver
[z.B. Dr. Oetker Backin]

5

Eier (Größe M)

10

Mikadostäbchen

etwas

Puderzucker

2 Päckchen

Sahnesteif
[z.B. Dr. Oetker Sahnesteif]

4 Päckchen

Vanillezucker
[z.B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker]

250 g

Weizenmehl

200 g

Zucker

etwas

grüne Lebensmittelfarbe
[z.B. Dr. Oetker Back- und Speisefarben]

600 g

kalte Schlagsahne


Utensilien

Springform ø 26cm, Backpapier, große Rührschüssel, Mixer mit Rührstäben, kleine Schüssel, Sieb (für Puderzucker), kleine Rührschüssel, 2 Gefrierbeutel, Nudelholz, Brotmesser.

Alle 33 Schritte anzeigen

1

Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, spannst du mit dem Springformrand einen Bogen Backpapier auf dem Boden ein.

2

Nun kannst du schon einmal den Backofen vorheizen, dann ist er rechtzeitig heiß. Stell ihn auf 180°C Ober- und Unterhitze (160°C Umluft) ein.

3

Für den Teig gibst du zuerst Eier (Größe M) in eine Rührschüssel.

4

Schlage die Eier mit den Rührstäben deines Mixers auf höchster Stufe etwa 1 Min. schaumig.

5

Als nächstes lässt du 200 g Zucker und Päckchen Vanillezucker unter Rühren einrieseln. Rühre den Teig weitere 2 Min.

6

In einer kleinen Schüssel vermengst du 250 g Weizenmehl, EL Kakao und gestrichene TL Backpulver.

7

Gib die Mehlmischung zum Teig und rühre alles auf niedriger Stufe kurz unter.

8

Fülle den Teig in die Springform und streiche ihn schön glatt.

9

Ab den den Ofen mit dem Kuchen. Er muss 35 Min. backen. Am besten wird er, wenn du die Form im unteren Drittel des Backofens platzierst.

10

Nach der Backzeit holst du den Kuchen aus dem Ofen und löst den Teig sofort mit einem einfachen Messer vom Springformrand und entfernst ihn.

11

Jetzt legst du ein mit Backpapier belegtes Rost auf den Kuchen und drehst alles um, so dass der Kuchen falsch herum auf dem Rost liegt.

12

So lässt du den Kuchen 60 Min. abkühlen.

13

Während der Kuchen abkühlt, kannst du schon einmal die Tannenbaum-Dekoration vorbereiten.

14

Hierfür verknetest du 300 g Marzipan-Rohmasse mit etwas Puderzucker und etwas grüner Lebensmittelfarbe.

15

Nun brauchst du noch 10  Mikadostäbchen.

16

Nimm vom Marzipan 10 walnussgroße Stücke ab und forme sie zu Kegeln. Das restliche Marzipan brauchst du später noch als Kuchenfüllung.

17

Die Kegel steckst du auf die Mikadostäbchen und drückst sie ein wenig zu Tannenbäumchen zurecht.

18

Leg die Bäumchen für später auf einem Backpapier beiseite und weiter geht's mit dem Kuchen.

19

Nimm hierfür zwei Gefrierbeutel und schneide jeweils die Querseite und eine Längsseite auf. So erhältst du zwei Gefrierbeutelstreifen.

20

Forme das restliche Marzipan zu einer Kugel, drück sie ein wenig platt und leg sie zwischen die beiden Gefrierbeutel, so klebt es beim ausrollen nicht am Nudelholz.

21

Dann rollst du das Marzipan mit einem Nudelholz in der Größe des Springformbodens aus. Dieser Marzipankreis kommt später in den Kuchen.

22

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, geht es weiter: Zieh als erstes das Backpapier vom Boden ab.

23

Schneide dann mit einem großen Brotmesser das obere Drittel vom Kuchen ab.

24

Nun machst du mit dem nächsten Drittel weiter, so dass du schließlich 3 Kuchenböden erhältst.

25

Den unteren Boden legst du auf eine Tortenplatte.

26

Gib für die Creme 600 g kalte Schlagsahne in eine Rührschüssel und schlage sie mit Päckchen Sahnesteif und Päckchen Vanillezucker mit dem Mixer steif.

27

Rühre mit einem Schneebesen noch EL Kakao unter die Sahne. Achtung: Rühre nur ganz kurz und vorsichtig, damit die Creme nicht flockig wird.

28

Jetzt gibst du ein Drittel der Sahnecreme auf den untersten Tortenboden und verstreichst sie mit einem Tortenheber.

29

Leg den zweiten Kuchenboden auf die Sahnecreme. Bestreiche ihn mit einem weiteren Drittel der Creme.

30

Darauf legst du den Marzipanboden und drückst ihn etwas fest.

31

Setze nun den letzten Boden auf und verteile darauf die restliche Creme. Das geht am besten mit einem Tortenheber.

32

Fehlen nur noch die Bäumchen. Aber steck sie erst dann in die Torte, wenn du sie servieren möchtest, da sie recht schnell aufweichen.

33

Jetzt entfernst du noch die Backpapierstreifen unter der Torte und ertig ist dein gebackener Sherwood Forest!