Russischer Zupfkuchen
Russischer Zupfkuchen
Russischer Zupfkuchen
Russischer Zupfkuchen
Merken

Russischer Zupfkuchen

71
  • icon-dificulty Created with Sketch. Einfach
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
20 Min
Zubereitung
1 Std
Backen
3 Std
Ruhen
4 Std 20 Min

Zutaten

2  gestr. TL
Backpulver
410  g
Butter
4
Eier (Größe M)
30  g
Back-Kakao
500  g
Magerquark
1  Pck.
2  Pck.
Vanillezucker
300  g
Weizenmehl
350  g
Zucker

Utensilien

Springform ø 26cm, Backpinsel oder etwas Küchenpapier, Rührschüssel, 2 Knethaken, Mixer, Nudelholz, 2 Rührstäbe, Rost.

1
Damit sich der Kuchen nachher gut aus der Springform löst, fette den Boden mit etwas Butter ein. Nimm dazu einen Backpinsel oder etwas Küchenpapier.
2
Heize den Ofen schon einmal auf etwa 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
3
Gib 300 g Weizenmehl, 30 g Back-Kakao und 2 gestrichene TL Backpulver in eine Rührschüssel und vermenge alles ordentlich.
4
Gib noch 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei (Größe M) und 150 g Butter (weich) dazu. Verrühre alles mit den Knethaken des Mixers.
5
Jetzt formst du aus dem Teig mit den Händen eine feste Kugel und teilst diese in 4 Portionen.
6
Nimm 2 der 4 Teile und knete sie wieder zusammen. Rolle den Teig mit einem Nudelholz auf dem Springformboden aus, befestige dann den Springformrand.
7
Damit der Boden beim Backen keine Luftblasen schlägt, stichst du ihn mit einer Gabel einige Male ein.
8
Forme aus einer weiteren Teigkugel 4 Rollen von etwa 20 cm Länge und lege sie an den Rand der Springform.
9
Nun drückst du die Teigrollen am Rand der Springform fest. Der Teigrand sollte etwa 3 cm hoch sein.
10
Jetzt geht es mit der Füllung weiter. Gib 500 g Magerquark zusammen mit 200 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel.
11
Dazu gibst du noch 3 Eier (Größe M), 250 g Butter und den Inhalt aus 1 Päckchen Puddingpulver mit Vanillegeschmack und verrührst alles mit den Rührstäben des Mixers zu einer einheitlichen Masse.
12
Verteile nun die Creme gleichmäßig auf dem Boden.
13
Zuletzt nimmst du den restlichen Teig und verteilst davon kleine Zupfen auf der Creme.
14
Nun gibst du den Kuchen für etwa 1 Std. in den Ofen. Am besten wird er, wenn du ihn im unteren Drittel des Ofens platzierst.
15
Nimm den Kuchen nach dem Backen nun aus dem Ofen und lass ihn für etwa 3 Std. auf einem Rost erkalten. Dann ist er bereit zum Vernaschen - guten Appetit!