Schoko-Zimt-Schnitten
Schoko-Zimt-Schnitten
Schoko-Zimt-Schnitten
Schoko-Zimt-Schnitten
Merken

Schoko-Zimt-Schnitten

35
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • für 10 Portionen
40 Min.
Zubereitung
10 Min.
Backen
30 Min.
Ruhen
1 Std. 20 Min.

Zutaten

1  gestr. TL
Backpulver
etwas
Butter
4
Eier (Größe M)
1  EL
Back-Kakao
1  Btl.
Kuchenglasur mit Zimt-Kakao-Geschmack
250  g
Vollmilch-Kuvertüre
5  EL
Milch
200  g
Schlagsahne
1  Pck.
Vanillezucker
125  g
Weizenmehl
125  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Diese Torte kannst du gut verpackt für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Dieses Gebäck kannst du in einzelnen Stücken, luftdicht verpackt für bis zu 3 Monate einfrieren.

Utensilien

Backblech, scharfes Messer, Brettchen, kleiner Topf, 2 Rührschüsseln, Alufolie, Backpinsel, 2 Bögen Backpapier, 2 Rührstäbe, Mixer, kleine Schüssel, Tortenheber, Rost.

1
Bevor es mit dem Teig los geht, bereite zunächst die Creme zu. Hacke dazu mit einem scharfen Messer 250 g Vollmilch-Kuvertüre auf einem Brettchen in kleine Stückchen.
2
Schnapp dir jetzt einen kleinen Topf und koche darin 200 g Schlagsahne auf. 
3
Nimm den kleinen Topf vom Herd und rühre jetzt die Vollmilch-Kuvertüre unter. Rühre solange, bis sich alles gelöst hat.
4
Fülle die Schokoladen-Sahne anschließend in eine Rührschüssel und stelle sie in den Kühlschrank, damit die Sahne schön kalt wird. 
5
Stell deinen Backofen schon einmal auf etwa 200 °C Ober- und Unterhitze (180 °C Umluft) ein, dann hat er die richtige Temperatur, wenn du mit der Kuchenvorbereitung fertig bist.
6
Jetzt geht es mit dem Kuchen weiter: Schnapp dir einen Streifen Alufolie und knicke ihn mehrfach zu einem Streifen um. Das wird die Trennung für deinen späteren Teig.
7
Bereite dir dein Backblech vor, indem du das Backblech mit etwas Butter fettest. Das geht am besten mit einem Backpinsel.
8
Drücke jetzt die Alufolie mittig und am Rand auf dem Blech fest.
9
Nimm anschließend einen Bogen Backpapier, teile ihn in der Mitte und belege beide Seiten des Blechs damit.
10
Jetzt geht es mit dem Teig weiter: Gib 4 Eier (Größe M) in eine Rührschüssel.
11
Schlage die Eier nun auf höchster Stufe mit den Rührstäben des Mixers etwa 1 Min. schaumig.
12
Als nächstes lässt du 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker unter Rühren einrieseln. Dann verrührst du den Teig für 3 Min. weiter.
13
Verrühre nun in einer kleinen Schüssel 125 g Weizenmehl und 1 gestrichenen TL Backpulver.
14
Gib die Mehlmischung zum Teig und rühre alles auf niedrigster Stufe kurz unter.
15
Gib eine Hälfte des Teiges auf die eine Seite des vorbereiteten Backblechs und verstreiche den Teig mit einem Tortenheber.
16
Gib nun zum übrigen Teig 1 EL Back-Kakao und 2 EL Milch und verrühre alles kurz mit dem Mixer.
17
Verteile den Teig auf der anderen Seite des Backblechs und streiche auch ihn schön glatt. 
18
Ab in den Ofen mit dem Blech. Der Kuchen muss jetzt 10 Min. backen. Am besten wird er in der Mitte des Ofens.
19
Nimm den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen, stell ihn auf ein Rost und löse direkt mit einem normalen Messer den Rand.
20
Schnapp dir jetzt einen Bogen Backpapier und stürze die beiden Böden darauf. 
21
Lass die Böden jetzt ca. 20 Min. auskühlen.
22
Wenn die Böden kalt sind, lege den hellen Boden auf ein großes Brett. Tränke den Boden jetzt mit 3 EL Milch.
23
Schnapp dir jetzt die kalte Vollmilch-Kuvertüre-Schlagsahne und schlage sie mit den Rührstäben des Mixers auf. Die Creme sollte dabei etwas lockerer werden.
24
Verstreiche die Creme mit einem Tortenheber auf dem hellen Boden.
25
Lege jetzt den dunklen Boden auf die Creme und drücke ihn vorsichtig an. 
26
Weiter geht es mit der Glasur. Bringe dafür etwas Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen.
27
Lege jetzt 1 Beutel Kuchenglasur mit Zimt-Kakao-Geschmack in das Wasser und lass ihn 10 Min. darin warm werden.
28
Nimm ihn anschließend aus dem Wasser, trockne ihn ab und knete ihn noch einmal durch.
29
Schneide eine Ecke des Beutels ab und verteile die Glasur in Linien auf dem Kuchen. Lass dabei etwas Abstand zwischen den Linien.
30
Jetzt muss es schnell gehen: Schwenke den Kuchen so, dass die Glasur sich überall verteilt. 
31
Schneide den Kuchen zuletzt noch mit einem heißen Messer (damit die Glasur nicht bricht) in kleine Stückchen. Fertig sind deine Meisterwerke.