Schokoladiges Geisterschloss
Schokoladiges Geisterschloss
Schokoladiges Geisterschloss
Schokoladiges Geisterschloss
Schokoladiges Geisterschloss
Merken

Schokoladiges Geisterschloss

  • icon-dificulty Created with Sketch. Schwer
  • icon-pieces Created with Sketch. für 20 Stück
1 Std
Zubereitung
25 Min
Backen
30 Min
Ruhen
1:55 Std

Zutaten

80 g
Aprikosenkonfitüre
1 Päckchen
etwas
Butter
5
Eier (Größe M)
6
kleine Schokoküsse
2
Mikadostäbchen
125 ml
Milch
250 g
Mini-Butterkekse mit Schokolade
125 ml
Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
1 Päckchen
375 g
Weizenmehl
150 g
100 g
200 g
Zucker

Utensilien

Backblech, Backpapier, Mixer mit Rührstäben, Rührschüssel, Küchenwaage, Schale für ein Wasserbad, Brettchen, scharfes Messer, Tortenheber, Brotmesser, Backpinsel.

1
Damit sich der Kuchen später gut vom Backblech löst, fette es mit einem Pinsel mit etwas Butter ein. Belege es dann mit einem Streifen Backpapier.
2
An der offenen Seite des Backblechs knickst du eine Falte, damit dein Kuchen eine gerade Kante bekommt.
3
Heize jetzt schon einmal den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn der Kuchen bereit zum Backen ist.
4
Gib 375 g Weizenmehl, 1 Päckchen Backpulver und 2 gehäufte EL Kakao in eine große Rührschüssel und vermische alles gut.
5
Füge außerdem noch 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 5 Eier (Größe M) hinzu.
6
Jetzt fehlen noch 125 ml Milch, 125 ml Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl) und 100 g Zartbitter-Raspelschokolade. Verrühre alles mit den Rührstäben deines Mixers 2 Min. zu einem glatten Teig.
7
Verstreiche den Teig gleichmäßig auf dem Backblech. Besonders gut geht das mit einem Tortenheber.
8
Nun geht's ans Backen: Schiebe das Blech ins untere Drittel des Ofens und lasse den Kuchen für 25 Min. backen.
9
Wenn der Kuchen fertig ist, nimm ihn aus dem Ofen und stelle das Blech auf ein Kuchenrost. Lasse ihn für etwa 30 Min. abkühlen.
10
Löse den Kuchen mit einem einfachen Messer vom Backblech.
11
Stürze den Kuchen auf ein großes Brett oder eine Platte und zieh das mitgebackene Backpapier ab.
12
Viertel die Teigplatte mit einem scharfen Sägemesser.
13
Schnapp dir jetzt ein Viertel der Teigplatte und teile es in 16 gleichgroße Stücke.
14
Bestreiche zwei große Platten mit insgesamt 4 gehäuften EL Aprikosenkonfitüre.
15
Lege jetzt die beiden Platten übereinander, sodass die Marmeladenseite jeweils nach oben zeigt. Lege die letzte große Platte dann ebenfalls darauf.
16
Begradige jetzt die Ränder mit einem scharfen Messer.
17
Lege den Kuchen auf eine mit Backpapierstreifen belegte Platte. Diese kannst du dann später leicht entfernen.
18
Weiter geht's mit den Türmen: Nimm dazu immer drei kleine Kuchenstücke und klebe sie mit etwas Aprikosenkonfitüre übereinander auf dem Kuchen fest.
19
Hacke auf einem Brettchen 150 g Zartbitter-Kuvertüre mit einem scharfen Messer in kleine Stücke.
20
Lasse die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
21
Bestreiche die Seiten des Schlosses mit der Kuvertüre. Das geht besonders gut mit einem Pinsel.
22
Beklebe die beiden kurzen und eine lange Seite des Schlosses mit 250 g Mini-Butterkeksen mit Schokolade. Wenn du eine Art Mauer haben möchtest, setze die Kekse etwas versetzt auf die Seiten.
23
Auf der letzten Seite des Schlosses kannst du ein Tor einbauen. Klebe dazu die Mini-Kekse mit der hellen Seite nach vorne auf dem Kuchen fest.
24
Jetzt sind die Türmchen dran: Bestreiche die Türmchen ebenfalls mit der Kuvertüre und beklebe sie mit den übrigen Keksen.
25
Löse mit einem normalen Messer das Schloss von den Backpapierstreifen und ziehe sie dann vorsichtig unter dem Schloss weg.
26
Schnapp dir etwas von den Kuchenresten und baue daraus eine Brücke. Jetzt fehlen noch 2 Mikadostäbchen als Zugseile.
27
Zuletzt kommen die Gespenster. Beklebe dazu 6 kleine Schokoküsse mit insgesamt 12 Zuckeraugen. Nimm dazu am besten einen Tropfen Kuvertüre.
28
Setze die Gespenster zum Abschluss auf dein Geisterschloss. Jetzt ist dein Schloss bereit für deine Grusel-Party.