Schwarz-Weiß-Gebäck
Schwarz-Weiß-Gebäck
Schwarz-Weiß-Gebäck
Merken

Schwarz-Weiß-Gebäck

256
  • icon-dificulty Created with Sketch. Einfach
  • icon-pieces Created with Sketch. für 60 Stück
28 Min.
Zubereitung
12 Min.
Backen
1 Std. 15 Min.
Kühlen & Ruhen
1 Std. 55 Min.

Zutaten

½  Rö.
Rum-Aroma
1  gestr. TL
Backpulver
125  g
Butter
1
Ei (Größe M)
15  g
Back-Kakao
3  EL
Milch
1  Prise
Salz
1  Pck.
Vanillezucker
265  g
Weizenmehl
165  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Dieses Gebäck kannst du in einer gut schließbaren Dose für 3 Wochen aufbewahren.
  • Für dieses Rezept benötigst du Platz im Kühlschrank, da das Gebäck für eine gewisse Zeit kalt gestellt werden muss.

Utensilien

Backblech, Rührschüssel, 2 Knethaken, Mixer, Frischhaltefolie, Nudelholz, 2 Bögen Backpapier, Brettchen, scharfes Messer, Rost.

1
Vermische als erstes 250 g Weizenmehl mit 1 gestrichenen TL Backpulver in einer Rührschüssel.
2
Füge nun 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz hinzu.
3
Zuletzt gibst du ½ Röhrchen Rum-Aroma, 1 Ei (Größe M) und 125 g Butter (weich) hinzu.
4
Knete alle Zutaten auf höchster Stufe mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig.
5
Teile den Teig in 2 Hälften. Die erste Hälfte formst du zu einer Kugel und wickelst sie in eine Frischhaltefolie ein.
6
Zu der zweiten Teighälfte gibst du 15 g Back-Kakao, 15 g Zucker und 1 EL Milch. Verknete alles noch einmal kurz mit dem Mixer.
7
Nun formst du auch aus der dunklen Teighälfte eine Kugel und wickelst sie ebenfalls in eine Frischhaltefolie.
8
Beide Teige stellst du für 30 Min. in den Kühlschrank, damit sie schön fest werden.
9
Wenn der Teig gut durchgekühlt ist, holst du ihn aus dem Kühlschrank und wickelst ihn aus der Folie.
10
Verteile etwas Weizenmehl auf der Arbeitsfläche und rolle zuerst den hellen Teig mit einem Nudelholz zu einem Rechteck von etwa 30 x 15 cm.
11
Anschließend rollst du auch den dunkeln Teig aus. Achte darauf, dass der Teig in etwa die gleiche Fläche hat wie der helle Teig.
12
Bestreiche den dunklen Teig anschließend mit 1 EL Milch, so kleben die beiden Teige gleich gut aneinander.
13
Lege den hellen Teig darauf und drücke ihn leicht an. Bestreiche auch den hellen Teig noch einmal mit 1 EL Milch.
14
Nun rollst du beide Teige zusammen eng von der längeren Seite her auf.
15
Wickel dann die Plätzchenrolle fest in Frischhaltefolie ein und stelle sie mindestens 30 Min. kalt.
16
Bevor du mit den Plätzchen weiter machst, heize den Backofen schon einmal auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
17
Leg dir schon einmal ein Backblech mit einem Bogen Backpapier bereit, bevor du mit den Plätzchen weiter machst.
18
Nimm die Teigrollen aus den Kühlschrank und entferne vorsichtig die Frischhaltefolie.
19
Schneide auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer etwa 0.5 cm dicke Scheiben von der Rolle. Jeder Taler hat nun ein tolles Schneckenmuster.
20
Jetzt legst du die Plätzchen auf das mit dem Bogen Backpapier belegte Blech.
21
Ab in den Ofen mit den Plätzchen. Sie müssen nun 12 Min. backen. Am besten werden sie, wenn du sie in die Mitte deines Ofens schiebst.
22
Während das erste Blech im Ofen ist, kannst du schon weitere Plätzchen auf einem Bogen Backpapier vorbereiten, das du später einfach auf das Blech ziehst.
23
Nach dem Backen ziehst du die Plätzchen mit dem Bogen Backpapier vom Blech auf ein Rost und lässt sie für etwa 15 Min. abkühlen.