Schwarzwälder Kirschtorte

6 Std 25 Min

12 Stück

schwer

Aktive Zeit

75 Min

Wartezeit

310 Min


Zutaten

100 g

Butter

5

Eier (Größe M)

4 EL

Kirschkonfitüre

145 g

Kirschwasser

1 Päckchen

Sahnesteif
[z.B. Dr. Oetker Sahnesteif]

1 Gl.

Sauerkirschen (Abtropfgew. 350 g)

6 EL

Schlagsahne

3 Päckchen

Vanillezucker
[z.B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker]

250 g

Weizenmehl

etwas

Zartbitter-Raspelschokolade
[z.B. Dr. Oetker Raspelschokolade Zartbitter]

1 gestr. TL

Zimt

380 g

Zucker

1000 g

kalte Schlagsahne

1 Päckchen

roter Tortenguss
[z.B. Dr. Oetker Tortenguss rot]


Utensilien

Springform ø 26cm, Mixer mit Knethaken und Rührstäben, große Rührschüssel, Sieb (zum Abtropfen), 2 kleine Töpfe, Schneebesen, Backpinsel, Gefrierbeutel, Spritzbeutel mit Sterntülle, Backpapier, Nudelholz.

Alle 60 Schritte anzeigen

1

Damit sich der Kuchen nachher gut aus der Springform löst, fette den Boden mit etwas Butter ein. Nimm dazu einen Backpinsel oder ein Blatt Küchenpapier.

2

Damit der Backofen rechtzeitig die richtige Temperatur hat, heize ihn jetzt schon einmal auf etwa 200°C Ober- und Unterhitze (180°C Umluft) vor.

3

Gib 100 g Weizenmehl und Messerspitze Backpulver in eine Rührschüssel und vermenge beides ordentlich.

4

In die Rührschüssel gibst du noch 50 g Zucker und 100 g Butter (weich). Mit den Knethaken des Mixers verrührst du die Zutaten zu einem Teig.

5

Forme aus dem Teig mit den Händen eine feste Kugel und leg sie auf den Springformboden.

6

Jetzt rollst du den Teig auf dem Boden der Springform aus. Befestige anschließend den Springformrand am Boden.

7

Damit der Boden beim Backen keine Luftblasen schlägt, stichst du ihn mit einer Gabel einige Male ein.

8

Gib den Boden für etwa 15 Min. in den Backofen, damit er schön knusprig wird. Am besten wird er, wenn du ihn in der Mitte des Ofens platzierst.

9

Sofort nach dem Backen stellst du die Springform auf ein Rost und löst mit einem Messer den Springformrand vom Kuchen.

10

Nimm den Springformrand ab und löse mit einem großen Messer oder einer Palette den Boden von der Springform.

11

Lass den Boden auf dem Springformboden liegen und dort für etwa 15 Min. abkühlen.

12

Wenn der Boden abgekühlt ist, leg ihn schon einmal auf eine Tortenplatte und reinige deine Springform für den nächsten Teig.

13

Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, spanne mit dem Springformrand einen Bogen Backpapier auf dem Boden ein.

14

Für den Teig gibst du zuerst Eier (Größe M) in eine Rührschüssel.

15

Schlage die Eier mit dem Mixer auf höchster Stufe etwa 1 Min. schaumig.

16

Als nächstes lässt du 150 g Zucker und Päckchen Vanillezucker unter Rühren einrieseln. Rühre den Teig weitere 2 Min. 

17

In einer kleinen Schüssel vermengst du nun 150 g Weizenmehl, 15 g Kakao und gestrichenen TL Backpulver.

18

Gib die Mehlmischung zum Teig und rühre alles auf niedriger Stufe kurz unter.

19

Verstreiche den Teig schön glatt in der Springform.

20

Jetzt muss der Kuchen für 30 Min. backen. Am besten wird er, wenn du ihn im unteren Drittel des Backofens platzierst.

21

Nimm den Kuchen aus dem Ofen und löse sofort mit einem einfachen Messer den Teig vom Springformrand.

22

Entferne den Springformrand. Dann legst du einen Bogen Backpapier und ein Rost auf den Kuchen und drehst alles um, so dass der Kuchen falsch herum auf dem Rost liegt.

23

Lass den Kuchen für etwa 1 Std. abkühlen.

24

Wenn der Kuchen vollkommen abgekühlt ist, geht es weiter: Zieh das Backpapier vom Boden ab.

25

Schneide zuerst das obere Drittel vom Kuchen ab.

26

Mach mit dem nächsten Drittel weiter, so dass du schließlich 3 Kuchenböden erhältst.

27

Bestreiche den Knetteigboden mit EL Kirschkonfitüre und leg den untersten der 3 Böden darauf. Die beiden anderen legst du beiseite. Jetzt geht’s mit der Füllung weiter.

28

Für die Tränke gibst du 50 ml Wasser zusammen mit 100 g Zucker in einen kleinen Topf und kochst beides zusammen kurz auf.

29

Stell den Topf für etwa 10 Min. beiseite und lass die Flüssigkeit etwas abkühlen.

30

In der Zwischenzeit lässt du Glas Sauerkirschen (Abtropfgew. 350 g) auf einem Sieb abtropfen und fängst dabei den Saft auf.

31

Von der aufgefangenen Flüssigkeit misst du 250 ml ab. Den Rest brauchst du für dieses Rezept nicht mehr. Solltest du zu wenig Flüssigkeit haben, fülle einfach mit Wasser auf.

32

16 Kirschen legst du für die Dekoration beiseite.

33

Wenn deine Wasser-Zucker-Mischung abgekühlt ist, gibst du EL Kirschwasser dazu und füllst die Flüssigkeit in eine kleine Schale oder eine Tasse um.

34

Dann säuberst du den Topf und gibst Päckchen roter Tortenguss und 30 g Zucker hinein.

35

Fülle den Kirschsaft hinzu und verrühre alle Zutaten. Stell den Topf auf den Herd und erhitze alles, bis der Tortenguss klar wird.

36

Nimm den Topf vom Herd und gib gestrichenen TL Zimt und die Kirschen hinzu.

37

Während die Kirschen ewas abkühlen, kümmerst du dich um die Füllung. Dazu gibst du Blatt Gelatine in eine kleine Schale mit kaltem Wasser.

38

Während die Gelatine einweicht, gibst du 700 g kalte Schlagsahne in eine Rührschüssel und fängst an, sie mit dem Mixer zu schlagen.

39

Während du die Sahne weiter schlägst, lässt du 50 g Zucker und Päckchen Vanillezucker einrieseln. Schlage die Sahne dann komplett steif.

40

Weiter geht’s mit der Gelatine. Drücke sie einmal fest aus und gib sie in einen kleinen Topf.

41

Erhitze die Gelatine nun vorsichtig, bis sie geschmolzen ist. Dann gibst du 100 ml Kirschwasser dazu und nimmst den Topf vom Herd.

42

Gib nach und nach EL Schlagsahne zur Gelatine. Dadurch kannst du sicherstellen, dass die Gelatine in der Sahne nicht klumpig wird.

43

Nun hebst du die Gelatine-Sahne-Mischung mit einem Schneebesen vorsichtig unter die restliche Sahne.

44

Gib etwa die Hälfte der Sahne in einen Gefrierbeutel, damit du sie leicht auf die Böden spritzen kannst.

45

Nimm dir nun die beiden Böden auf deiner Tortenplatte und stelle einen Tortenring oder den Springformrand darum herum.

46

Auf den untersten Boden gibst du etwa ein Drittel der Kirschwassermischung. Das klappt mit einem Backpinsel am besten.

47

Darauf verteilst du in 2 Ringen die Kirschen. Lass dabei am Rand etwa 2 cm frei.

48

Schneide vom Gefrierbeutel an einer Ecke etwa 1.5 cm ab und spritze damit die Sahne an den Rand und in die Zwischenräume der Kirschen

49

Leg den nächsten Boden auf und tränke auch ihn mit der Kirschwassermischung.

50

Gib die restliche Sahne auf den Boden, und schon kannst du den letzten Boden auflegen.

51

Verteile die restliche Kirschwassermischung auf dem Boden.

52

Nun muss der Kuchen für 3 Std. im Kühlschrank fest werden.

53

Wenn die Torte gut durchgekühlt ist, holst du sie aus dem Kühlschrank und löst mit einem einfachen Messer vorsichtig den Rand. Nimm ihn dann ab.

54

Schlage erneut 300 g kalte Schlagsahne und lass dabei Päckchen Vanillezucker und Päckchen Sahnesteif einrieseln.

55

Fülle 5 EL der Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle. Wenn du keine hast, kannst du wieder einen Gefrierbeutel nehmen.

56

Mit der restlichen Sahne streichst du die Torte noch einmal komplett ein. Dazu ist ein Tortenheber oder eine Teigkarte sehr hilfreich.

57

Wenn du magst, kannst du den Rand mit einem Tortenkamm verzieren. Setze ihn dazu senkrecht an die Torte und drehe sie vorsichtig einmal komplett herum.

58

Spritze mit dem Spritzbeutel 16 Tuffs auf die Torte. Du fängst oben, unten, rechts und links an und spritzt dann jeweils 3 Tuffs dazwischen.

59

Setze nun auf jeden Tuff eine der beiseite gelegten Kirschen.

60

Fülle zuletzt die Mitte der Torte mit etwas Zartbitter-Raspelschokolade, und deine Schwarzwälder Kirschtorte ist fertig zum Servieren.