Stachelbeer-Baiser-Torte
Stachelbeer-Baiser-Torte
Stachelbeer-Baiser-Torte
Stachelbeer-Baiser-Torte
Stachelbeer-Baiser-Torte
Merken

Stachelbeer-Baiser-Torte

2
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
50 Min
Zubereitung
1:25 Std
Backen
3 Std
Ruhen
5:15 Std

Zutaten

4 gestr. TL
300 g
Butter
8
Eier (Größe M)
100 ml
Milch
400 g
Schlagsahne
1 Gl.
Stachelbeeren (Abtropfgew. 390g)
300 g
Weizenmehl
4 EL
Zitronensaft
590 g
Zucker

Utensilien

Springform ø 26cm, 3 Bögen Backpapier, Sieb (zum Abtropfen), Rührschüssel, Rührbecher, 2 Rührstäbe, Mixer, Tortenheber, 2 Roste, großes, scharfes Messer.

1
Für deine Stachelbeer-Baiser-Torte benötigst du 2 Böden. Spanne einen Bogen Backpapier in die Springform für den ersten Boden ein.
2
Lass nun 1 Glas Stachelbeeren auf einem Sieb abtropfen und stelle sie für später beiseite. Den Saft benötigst du für dieses Rezept nicht mehr.
3
Heize jetzt schon einmal den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn die Torte bereit zum Backen ist.
4
Mische 150 g Weizenmehl mit 2 gestrichenen TL Backpulver in einer Rührschüssel.
5
Gib noch 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 150 g Butter hinzu.
6
Nun fehlen noch die 4 Eier (Größe M). Gib 1 ganzes Ei mit in die Rührschüssel.
7
Trenne nun die 3 restlichen Eier. Das Eigelb gibst du mit in die Rührschüssel, das Eiweiß in einen Rührbecher.
8
Gib noch 50 ml Milch zu den Zutaten in der Rührschüssel und verrühre alles 2 Min. mit den Rührstäben des Mixers zu einem glatten Teig.
9
Verstreiche den Teig jetzt mit einem Tortenheber in der vorbereiteten Springform.
10
Verteile zum Schluss noch die Stachelbeeren mit einem Löffel auf dem Boden. 
11
Ab in den Ofen mit dem ersten Tortenboden. Er muss zunächst 25 Min. backen, bevor du das Baiser auf den Kuchen streichst. Am besten wird der Boden in der Mitte des Ofens.
12
Während der Boden backt, bereitest du das Baiser schon einmal zu. Dazu benötigst du noch 170 g Zucker und 2 EL Zitronensaft.
13
Schlage das Eiweiß mit den Rührstäben des Mixers 1 Min. auf und lass dabei langsam einen Teil von dem Zucker hineinrieseln.
14
Verrühre das Eiweiß weiter und gib langsam den Zitronensaft hinzu.
15
Lass nun den Rest von dem Zucker in das Eiweiß einrieseln und schlage es weitere 3 Min. auf. Das Eiweiß soll nun richtig fest sein.
16
Hol den Boden nach den 25 Min. aus dem Ofen und verstreiche den Baiser mit einem Tortenheber darauf.
17
Nun muss der Boden noch zu Ende gebacken werden. Stell dazu den Ofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze (140 °C Umluft) zurück.
18
Gib den Boden jetzt noch einmal für 20 Min. in das unterste Drittel des Ofens.
19
Nimm den ersten Tortenboden nach dem Backen aus dem Ofen und löse mit einem einfachen Messer den Boden vom Springformrand.
20
Entferne dann den Springformrand und lass den Boden auf einem Rost mind. 1 Std. 30 Min. auskühlen.
21
Nun geht es an den zweiten Boden. Damit sich der Boden nach dem Backen gut aus der Springform löst, spannst du wieder einen Bogen Backpapier in die Springform ein.
22
Heize jetzt schon einmal den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn der Boden bereit zum Backen ist.
23
Mische wieder 150 g Weizenmehl mit 2 gestrichenen TL Backpulver in einer Rührschüssel.
24
Gib 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 150 g Butter hinzu.
25
Es fehlen noch 4 Eier (Größe M). Gib wieder 1 ganzes Ei mit in die Rührschüssel.
26
Trenne nun die 3 restlichen Eier. Das Eigelb gibst du mit in die Rührschüssel, das Eiweiß in einen Rührbecher.
27
Gib noch 50 ml Milch zu den Zutaten in der Rührschüssel und verrühre alles 2 Min. mit den Rührstäben des Mixers zu einem glatten Teig.
28
Verstreiche den Teig mit einem Tortenheber in der vorbereiteten Springform. 
29
Ab mit dem zweiten Tortenboden in den Ofen. Er muss zunächst wieder 20 Min. backen, bevor du das Baiser auf den Boden streichst. Am besten wird der Boden in der Mitte des Ofens.
30
Während der Boden backt, bereitest du das Baiser schon einmal zu. Dazu benötigst du noch 170 g Zucker und 2 EL Zitronensaft.
31
Schlage nun das Eiweiß mit den Rührstäben des Mixers 1 Min. auf und lass dabei langsam einen Teil von dem Zucker hineinrieseln.
32
Während du das Eiweiß weiter verrührst, gibst du langsam den Zitronensaft hinzu.
33
Lass nun den Rest von dem Zucker in das Eiweiß einrieseln und schlage es weitere 3 Min. auf. 
34
Hole den Boden nach 20 Min. aus dem Ofen und verstreiche wild den Baiser darauf.
35
Nun muss der Boden noch zu Ende gebacken werden. Stell dazu den Ofen auf 140 °C Ober- und Unterhitze (120 °C Umluft) zurück.
36
Gib den Boden jetzt noch einmal für 20 Min. in das unterste Drittel des Ofens.
37
Nimm den Tortenboden nach dem Backen aus dem Ofen und löse mit einem einfachen Messer den Teig vom Springformrand.
38
Entferne dann den Springformrand und lass die Torte auf einem Rost mind. 1 Std. 30 Min. auskühlen.
39
Sobald deine Böden erkaltet sind, kannst du jeweils den Bogen Backpapier abziehen. Leg den ersten Boden (mit den Stachelbeeren) auf deine Tortenplatte.
40
Schnapp dir einen Rührbecher und gib 400 g Schlagsahne hinein. Schlage sie mit den Rührstäben des Mixers und 2 Beuteln Sahnesteif auf.
41
Nun gibst du die Schlagsahne auf den Boden mit den Stachelbeeren und verstreichst sie mit einem Tortenheber.
42
Nimm dir jetzt den zweiten Boden und schneide 12 Tortenstücke mit einem großen, scharfen Messer daraus.
43
Verteile die Tortenstücke auf der Schlagsahne und fertig ist dein Torten-Klassiker... Lass es dir schmecken!