Süße Möhre
Süße Möhre
Süße Möhre
Süße Möhre
Süße Möhre
Merken

Süße Möhre

8
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 20 Stück
1 Std. 15 Min.
Zubereitung
25 Min.
Backen
3 Std. 30 Min.
Ruhen
5 Std. 10 Min.

Zutaten

1  gestr. TL
Backpulver
385  g
Butter
6
Eier (Größe M)
270  ml
Eierlikör
einige
saure Fruchtgummi-Streifen
300  g
gemahlene Haselnüsse
4  gestr. EL
Himbeerkonfitüre
etwas
orangene Lebensmittelfarbe
etwas
schwarze Lebensmittelfarbe
350  ml
Milch
1  Pck.
etwas
Puderzucker
1  Prise
Salz
1
Möhren-Schablone
1  Pck.
Vanillezucker
140  g
Zucker

Was du noch wissen solltest

  • Diesen Kuchen kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Du kannst für dieses Rezept statt dem Alkohol auch einen Saft deiner Wahl nutzen.

Utensilien

Backblech, 2 Schüsseln, kleiner Topf, Schneebesen, Frischhaltefolie, Bogen Backpapier, 2 Rührschüsseln, 2 Rührstäbe, Mixer, Teigschaber, Tortenheber, Rost, Schere, scharfes Messer, Tortenplatte, Palette, 2 große Gefrierbeutel (4 Liter), Nudelholz.

1
Bereite zuerst den Pudding für die Füllung vor, damit er rechtzeitig abgekühlt ist. Vermische dafür 1 Päckchen Puddingpulver mit Sahnegeschmack mit 40 g Zucker in einer Schüssel.
2
Von 350 ml Milch gibst du 4 EL zu dem Puddingpulver mit Sahnegeschmack und verrührst alles.
3
Die restliche Milch gibst du mit 150 ml Eierlikör in einen kleinen Topf und kochst alles auf.
4
Sobald die Milch-Eierlikör-Mischung kocht, nimmst du sie vom Herd und rührst mit einem Schneebesen das angerührte Puddingpulver mit Sahnegeschmack ein.
5
Stell den kleinen Topf erneut auf den Herd und lass den Pudding unter Rühren für 1 Min.  auf niedriger Stufe kochen.
6
Lege eine Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des heißen Puddings. So bekommt er beim Abkühlen keine Haut. 
7
Der Pudding muss nun etwa 3 Std. auf Zimmertemperatur abkühlen. Damit die Butter die gleiche Temperatur bekommt, lege schon einmal 250 g Butter neben den Pudding.
8
Damit dein Ofen bereit ist, wenn der Teig fertig zum Backen ist, heize ihn jetzt schon einmal auf180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
9
Weiter geht es mit dem Kuchen: Das Backblech fettest du mit etwas Butter ein und belegst es mit einem Bogen Backpapier. So lässt sich der Kuchen nach dem Backen gut lösen.
10
Gib jetzt 125 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig. 
11
Mische in einer Schüssel 100 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker und verrühre alles gründlich mit der Butter.
12
Trenne 6 Eier (Größe M) und stelle das Eiweiß in einer Rührschüssel beiseite. Du brauchst es gleich noch.
 
13
Rühre jetzt nach und nach die jedes der 6 Eigelbe für jeweils eine halbe Min. unter die Butter-Zucker-Masse.
14
Jetzt vermischst du in einer Schüssel 300 g gemahlene Haselnüsse mit 1 gestrichenen TL Backpulver
15
Gib die Hälfte der gemahlenen Haselnüssen und 4 EL Eierlikör zum Teig und verrühre alles kurz auf niedrigster Stufe.
16
Gib die übrigen gemahlenen Haselnüssen und weitere 4 EL Eierlikör zum Teig und verrühre alles wieder gut miteinander.
17
Säubere deine 2 Rührstäbe und schlage dann die zur Seite gestellten 6 Eiweiß zusammen mit 1 Prise Salz mit dem Mixer steif.
18
Jetzt hebst du den Eischnee nach und nach mit einem Teigschaber unter den Teig.
19
Den Teig verstreichst du nun gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech. Das geht gut mit einem Tortenheber.
20
Der Teig muss für 25 Min. backen. Am besten wird er, wenn du ihn in der Mitte des Ofens platzierst.
21
Nach dem Backen löst du den Kuchen vorsichtig mit einem einfachen Messer vom Rand des Backblechs. 
22
Ziehe ihn mit dem Bogen Backpapier auf ein Rost und lass ihn etwa 30 Min. abkühlen.
23
Währenddessen geht es mit der Buttercreme weiter: Rühre die Butter mit den Rührstäben des Mixers so lange schaumig, bis sie sichtlich heller geworden ist. Das dauert etwa 3 Min..
24
Gib nach und nach jeweils einen Löffel von dem Eierlikörpudding hinzu und rühre die Creme weiter.
25
Für die Möhre zeichnest du dir eine Vorlage in Form einer Möhre auf ein DINA 4 Blatt und schneidest sie mit einer Schere aus. Du kannst dir aber auch einfach die Möhren-Schablone von uns aus der Zutatenliste herunterladen. 
26
Wenn dein Kuchen kalt ist legst du eine große Platte oder ein umgedrehtes Backblech auf den Kuchen und stürzt ihn darauf, sodass der Bogen Backpapier auf der Oberseite zu sehen ist.
27
Ziehe den Bogen Backpapier vorsichtig vom Kuchen ab.
28
Die Schablone für die Möhre legst du auf eine Seite des Kuchens und schneidest mit einem scharfen Messer am Rand entlang eine Möhre aus.
29
Schneide aus der anderen Kuchenhälfte eine weitere Möhre aus. 
30
Weiter geht's mit der fruchtigen Füllung. Leg dir eine der ausgeschnittenen Möhren auf eine Tortenplatte und verstreiche 2 gestrichene EL Himbeerkonfitüre mit einem Löffel darauf.
31
Gib 4 EL von der Buttercreme auf den Boden und verstreiche sie gleichmäßig. Das geht gut mit einer Palette.
32
Lege die zweite ausgeschnittene Möhre auf die Buttercreme und drücke sie etwas an.
33
Verstreiche nochmal 2 gestrichene EL Himbeerkonfitüre und 4 EL von der Buttercreme auf dem zweiten Boden.
34
Die Kuchenreste schneidest du so zurecht, dass du sie als dritten Boden auf die Möhre legen kannst. Drücke sie noch etwas fest. Keine Sorge, die Lücken sieht man später nicht.
35
Die komplette Möhre streichst du nun mit der restlichen Buttercreme ein und stellst sie kalt.
36
Jetzt startest du mit der Dekoration: Verknete 400 g weißen Fondant mit etwas orangener Lebensmittelfarbe. Sollte der Fondant zu sehr kleben, kannst du etwas Puderzucker benutzen.
37
Schneide mit einer Schere eine Längs- und eine Querseite von 2 großen Gefrierbeuteln (4 Liter) auf, sodass du zwei lange Streifen erhältst.
38
Lege den orangenen Fondant zwischen die Gefrierbeutel und rolle ihn mit einem Nudelholz länglich in Form der Möhre aus.
 
39
Zieh den oberen der der großen Gefrierbeutel (4 Liter) ab.
40
Lege den ausgerollten Fondant mit Hilfe des Gefrierbeutels auf die Möhre.
41
Zieh den Gefrierbeutel vorsichtig von dem Fondant ab.
42
Fast geschafft: Drücke den Fondant jetzt vorsichtig rund um die Möhre fest. Das geht gut mit den Händen oder mit einem Fondantglätter.
43
Den überstehenden Fondant schneidest du mit einem einfachen Messer vorsichtig rundherum ab.
44
Aus einigen sauren Fruchtgummi-Streifen schneidest du dir mit einer Schere das Möhrengrün und legst es an die Oberseite der Möhre.
45
Damit deine Möhre noch echter aussieht, kannst du sie mit dem Messerrücken noch etwas einkerben.
46
Vermische etwas orangene Lebensmittelfarbe mit etwas schwarzer Lebensmittelfarbe.
47
Streiche die Farbe zum Schluss noch mit einem Zahnstocher in die Einkerbungen.
48
Fertig ist deine süße Möhre!