Torte der dunklen Macht
Torte der dunklen Macht
Torte der dunklen Macht
Torte der dunklen Macht
Torte der dunklen Macht
Merken

Torte der dunklen Macht

  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
1 Std
Zubereitung
50 Min
Backen
2 Std
Kühlen & Ruhen
3:50 Std

Zutaten

3 gestr. TL
etwas
490 g
Butter
1
dunkle Fondantdecke
4
Eier (Größe M)
3 Päckchen
2 EL
Milch
100 g
Puderzucker
1 Prise
Salz
etwas
Silberpulver
100 g
Spiegel-Glasur
1 Päckchen
300 g
Weizenmehl
150 g
Zucker
einige

Utensilien

Springform ø 20cm, Backpapier, große Rührschüssel, Mixer mit Rührstäben, kleine Schüssel.

1
Damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt, spannst du mit dem Springformrand einen Bogen Backpapier auf dem Boden ein.
2
Heize jetzt schon einmal den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn der Kuchen bereit zum Backen ist.
3
Gib 240 g Butter (weich) in eine Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben deines Mixers geschmeidig.
4
Rühre die Butter weiter und lass langsam 150 g Zucker einrieseln.
5
Gib jetzt 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und 2 Päckchen geriebene Zitronenschale zum Teig und verrühre alles gründlich.
6
Nach und nach gibst du eins von 4 Eiern (Größe M) zum Teig und verrührst jedes etwa eine halbe Min.
7
Mische 300 g Weizenmehl mit 3 gestrichenen TL Backpulver in einer kleinen Schüssel.
8
Gib die Hälfte der Mehlmischung und 1 EL Milch zum Teig und verrühre beides mit dem Mixer auf niedrigster Stufe.
9
Dann fügst du die restliche Mehlmischung und 1 EL Milch hinzu und verrührst auch dies mit dem Mixer auf niedrigster Stufe.
10
Anschließend füllst du den Teig in die Springform und streichst ihn schön glatt. Das geht am besten mit einem Tortenheber.
11
Ab in den Ofen mit dem Kuchen. Er muss 50 Min. backen. Am besten wird er, wenn du die Form im unteren Drittel des Ofens platzierst.
12
Nimm den Kuchen aus dem Ofen und löse den Springformrand vorsichtig mit einem einfachen Messer. Wenn du das Messer vorsichtig hoch und hinunter bewegst, geht das ganz einfach.
13
Nun entfernst du den Springformrand. Belege dann ein Rost mit Backpapier und stürze den Kuchen auf das Rost.
14
Auf dem Rost lässt du den Kuchen etwa 1 Std. erkalten.
15
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, ziehst du vorsichtig das Backpapier ab und drehst ihn wieder um.
16
Dann schneidest du zuerst das obere Drittel vom Kuchen mit einem großen Brotmesser ab.
17
Mach mit dem nächsten Drittel weiter, so dass du schließlich 3 Kuchenböden erhältst.
18
Jetzt legst du den unteren Boden auf eine Tortenplatte.
19
Weiter geht's mit der Füllung: Rühre 250 g Butter (weich) etwa 2 Min. in einer Rührschüssel geschmeidig. Achte darauf, dass die Butter anschließend deutlich heller ist.
20
Rühre die Butter weiter und gib 100 g Puderzucker und 1 Päckchen geriebene Zitronenschale dazu. Schnapp dir zuletzt etwas blaue Lebensmittelfarbe und färbe die Creme damit ein.
21
Gib etwa ein Drittel der Creme auf den untersten Kuchenboden und verstreiche sie darauf. Dann legst du den zweiten Boden auf und drückst ihn vorsichtig fest.
22
Gib ein weiteres Drittel der Creme auf den zweiten Boden und streiche auch sie darauf glatt.
23
Dann legst du den oberen Boden auf.
24
Jetzt verstreichst du die restliche Creme auf dem Kuchen und rundherum, so dass die Fondant-Decke nachher gut an ihm haftet.
25
Der Kuchen gehört jetzt für 1 Std. in den Kühlschrank, damit die Creme schön fest wird.
26
Nach der Kühlzeit geht's weiter: Breite 1 dunkle Fondantdecke aus und glätte sie mit Hilfe eines Nudelholzes ein wenig.
27
Die Decke legst du mittig auf die Torte und ziehst die Folie vorsichtig ab.
28
Die Fondantdecke drückst du an der Oberseite der Torte leicht an. Anschließend wird die Decke Stück für Stück am Rand der Torte glattgestrichen.
29
Schneide die überstehende Fondantdecke rundherum ab. Dazu kannst du sehr gut einen Pizza-Schneider benutzen. Ein einfaches Messer tut es aber auch.
30
Wenn du die Tortenplatte zuvor mit Backpapier belegt hast, zieh die Backpapierstreifen nun vorsichtig unter der Torte weg.
31
Dann verrührst du zwei Drittel von etwa 100 g Spiegel-Glasur mit etwas blauer Lebensmittelfarbe in einer kleinen Schüssel oder einer Tasse.
32
Nun verteilst du die blaue und die farblose Spiegel-Glasur mit einem Teelöffel auf der Torte.
33
Wenn du magst, kannst du noch etwas Silberpulver auf die noch feuchte Glasur geben. Damit bekommt er ein besonders galaktisches Aussehen.
34
Mit einigen Zuckersternen kannst du noch einen Sternenhimmel auf den Kuchen zaubern.
35
Eine passende Kuchenfigur mit Kerze bildet den krönenden Abschluss deines Meisterwerks. Möge die Tortenmacht mit dir sein.