Veganer Schoko-Cheesecake Gugelhupf
Veganer Schoko-Cheesecake Gugelhupf
Veganer Schoko-Cheesecake Gugelhupf
Veganer Schoko-Cheesecake Gugelhupf

Veganer Schoko-Cheesecake Gugelhupf

3
  • icon-dificulty Created with Sketch. Mittel
  • für 20 Portionen
50 Min.
Zubereitung
1 Std.
Backen
14 Std.
Kühlen & Ruhen
15 Std. 50 Min.

Zutaten

50  g
gehackte Mandeln
etwas
Wasser
etwas
Puderzucker
270  g
vegane Margarine
215  g
Weizenmehl
300  g
vegane Kuvertüre
400  g
Sojajoghurt mit Vanillegeschmack
350  g
Zucker
2  Pck.
200  g
gemahlene Mandeln
1  Pck.
Backpulver
350  ml
Mandelmilch

Was du noch wissen solltest

  • Für dieses Rezept benötigst du Platz im Kühlschrank, da das Gebäck für eine gewisse Zeit kalt gestellt werden muss.
  • Diesen Kuchen kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Bitte beachte, dass du schon einen Tag vorher mit der Zubereitung dieses Rezeptes beginnen musst.

Utensilien

Gugelhupfform ø 22cm, Bogen Backpapier, Sieb (für Puderzucker), Backpinsel oder etwas Küchenpapier, Rost, Brettchen, großes, scharfes Messer, 4 kleine Schüsseln, Rührbecher, Schneebesen, kleiner Topf und Schale für ein Wasserbad, 2 Rührschüsseln, 2 Rührstäbe, Mixer, Teigschaber, Tortenplatte.

1
Los geht's mit den Vorbereitungen für deine Dekoration; den karamellisierten Mandeln: Heize dafür schon einmal deinen Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor.
2
Lege dir dann als nächstes ein Backblech mit einem Bogen Backpapier bereit. 
3
Schütte nun 50 g gehackte Mandeln auf das vorbereitete Backblech. 
4
Besprenkel die gehackten Mandeln als nächstes mit etwas Wasser
5
Danach bestäubst du die Mandeln mit etwas Puderzucker. Nimm dir dafür am besten ein Sieb zur Hilfe, so lässt sich der Puderzucker besser verteilen. 
6
Jetzt vermengst du die gehackten Mandeln gründlich mit dem Puderzucker. Das geht gut mit einem kleinen Löffel oder auch mit deinen Händen.
7
Das Blech kommt jetzt für 5 Min. in den Ofen. So kann der Puderzucker auf den Mandeln karamellisieren.
8
Damit sich der Gugelhupf nach dem Backen auch gut aus der Form lösen lässt, fettest du in der Zwischenzeit die Form schon einmal mit etwas veganer Margarine ein. Dazu nimmst du am besten einen Backpinsel oder etwas Küchenpapier.
9
Anschließend mehlst du die Form noch etwas ein: Gib dazu etwas Weizenmehl in die Form und verteile es gut, indem du die Form in alle Richtungen schräg drehst.
10
Nach den 5 Min. nimmst du das Blech mit den gehackten Mandeln aus dem Ofen und lässt es auf einem Rost 10 Min. abkühlen. Lass den Backofen jedoch noch an, da ja gleich noch dein Gugelhupf gebacken werden muss. 
11
Bevor du mit dem Teig startest hackst du erstmal 300 g vegane Kuvertüre auf einem Brettchen klein. Das geht am besten mit einem großen, scharfen Messer.
12
Verteile die vegane Kuvertüre gleichmäßig auf 3 kleine Schüsseln und stelle dann erst einmal alles beiseite, da du die Kuvertüre erst später benötigst. 
13
Für die Cheesecake-Füllung gibst du nun 400 g Sojajoghurt mit Vanillegeschmack und 100 g Zucker in einen Rührbecher.
14
Füge noch 1 Päckchen Puddingpulver mit Vanillegeschmack und 1 TL Vanillepaste hinzu und verrühre alles gründlich mit einem Schneebesen.
15
Jetzt löst du 75 g vegane Margarine in einer kleinen Schüssel auf. Du kannst deine Margarine dafür entweder in einer Mikrowelle erhitzen oder sie in einem kleinen Topf auf dem Herd zum Schmelzen bringen. 
16
Gib die aufgelöste vegane Margarine zu der Joghurtmischung und rühre sie gründlich mit dem Schneebesen unter.
17
Weiter geht's mit dem Schoko-Teig. Lass dafür eine Portion der beiseite gestellten veganen Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. 
18
Gib 175 g vegane Margarine in eine Rührschüssel und schlage sie mit den den Rührstäben des Mixers auf. Die Margarine sollte schön hell und schaumig werden.
19
Füge dann 250 g Zucker hinzu und verrühre ihn mit den Rührstäben des Mixers.
20
Mische nun in einer weiteren Rührschüssel 200 g Weizenmehl, 200 g gemahlene Mandeln und 1 Päckchen Backpulver.
21
Füge auch noch 1 Päckchen Puddingpulver mit Vanillegeschmack hinzu. 
22
Gib nun die Mehlmischung und 350 ml Mandelmilch dazu und verühre alles mit den Rührstäben des Mixers 2 Min. zu einem glatten Teig.
23
Jetzt kommt die geschmolzene vegane Kuvertüre hinzu. Verrühre auch diese mit den Rührstäben des Mixers.
24
Zum Schluss gibst du noch eine weitere beiseite gestellte Portion der gehackten veganen Kuvertüre hinzu und rührst sie kurz unter.
25
Danach füllst 2/3 des Schoko-Teiges in die vorbereitete Gugelhupfform. 
26
Ziehe den Teig am Rand der Gugelhupfform hoch, sodass eine Mulde für die Cheesecake-Füllung entsteht. Das geht am besten mit einem Löffel.
27
Anschließend kannst du deine Cheesecake-Füllung in die Form geben. Nimm dir dafür am besten einen Teigschaber zur Hilfe. 
28
Zum Schluss verteilst du den restlichen Schoko-Teig auf der Cheesecake-Füllung. Streiche danach alles einmal schön mit einem einfachen Messer glatt.
29
Der Gugelhupf kommt jetzt für 1 Std. in den Ofen. Am besten wird er, wenn du ihn im unteren Drittel des Ofens platzierst.
30
Nach der Backzeit, holst du deinen Gugelhupf aus dem Ofen und lässt ihn auf einem Rost für etwa 2 Std. auskühlen.
31
Ein bisschen Geduld brauchst du noch, denn dein Gugelhupf muss jetzt in der Form über Nacht im Kühlschrank bleiben. So wird er schön fest und fällt dir beim Servieren nicht auseinander. 
32
Am nächsten Tag nimmst du deinen Schoko-Cheesecake Gugelhupf aus dem Kühlschrank und stürzt ihn vorsichtig auf eine Tortenplatte.
33
Für die Glasur schnappst du dir jetzt die letzte Portion vegane Kuvertüre und lässt sie in einem Wasserbad schmelzen. 
34
Gieße die geschmolzene vegane Kuvertüre nun gleichmäßig über deinen Gugelhupf.
35
Zum Schluss verteilst du noch nach Belieben die karamellisierten Mandeln auf deinem Schoko-Cheesecake.
36
Und schon ist dein veganer Gaumenschmaus fertig. Lass ihn dir schmecken!