Zucchini-Muffins
Zucchini-Muffins
Zucchini-Muffins
Zucchini-Muffins
Merken

Zucchini-Muffins

4
  • icon-dificulty Created with Sketch. Ganz einfach
  • icon-pieces Created with Sketch. für 12 Stück
20 Min.
Zubereitung
30 Min.
Backen
15 Min.
Ruhen
1 Std. 05 Min.

Zutaten

2  TL
Backpulver
125  g
Crème fraîche mit frischen Kräutern
2  TL
Currypulver
3
Eier (Größe M)
50  g
geriebener Käse
1  Prise
gemahlener Pfeffer
1  TL
Salz
5  EL
Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
300  g
Weizenmehl
250  g
Zucchinis

Was du noch wissen solltest

  • Diese Muffins kannst du gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
  • Dieses Gebäck kannst du in einzelnen Stücken, luftdicht verpackt für bis zu 3 Monate einfrieren.

Utensilien

12er Muffinblech, Muffinförmchen, Küchenreibe, Brettchen, große Rührschüssel, Mixer, 2 Rührstäbe.

1
Stelle gleich zu Beginn in jede Mulde des Muffinblechs ein Muffinförmchen.
2
Heize jetzt schon einmal den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vor, dann hat er die richtige Temperatur, wenn die Muffins bereit zum Backen sind.
3
Raspel mit Hilfe von einer Küchenreibe 250 g Zucchini auf einem Brettchen in grobe Raspeln.
4
Gib für den Teig 300 g Weizenmehl und 2 TL Backpulver in eine große Rührschüssel und vermische beides kurz mit einem Löffel.
5
Gib zum Mehl 1 TL Salz und 2 TL Currypulver. Hinzu kommen noch 1 Prise gemahlener Pfeffer und 125 g Crème fraîche mit frischen Kräutern.
6
Zuletzt fügst du noch 5 EL Speiseöl, 3 Eier (Größe M) und 50 g geriebenen Käse hinzu.
7
Gib als letztes die geraspelte Zucchini zum Teig und vermische alles mit dem Mixer und den Rührstäben zu einem glatten Teig.
8
Gebe immer 2 Esslöffel des Teigs gleichmäßig in ein Muffinförmchen.
9
Schiebe die Muffins in das untere Drittel deines Ofens und lass sie für 30 Min. backen.
10
Löse die Muffins nach dem Backen aus dem Blech und lasse sie etwa 15 Min. auskühlen. Dann kannst du sie lauwarm vernaschen.