Erdbeertorten- Rezepte

Möchtest du mal wieder eine leckere Erdbeertorte backen mit knackigem Biskuit-Boden, sahniger Creme und frischen Früchten? Dann schnapp dir deine Springform, ein Päckchen Tortenguss und back mit uns gemeinsam die beste Obsttorte des Sommers.

Welcher Boden eignet sich für eine Erdbeertorte?

Viele Erdbeertorten-Rezepte basieren auf einem klassischen Biskuitboden, dessen Basis Eier, Mehl und Zucker sind. Leider gehört der Biskuitteig in seiner Herstellung zu den eher komplexeren Teigarten, die keine Fehler verzeiht. Wenn du trotzdem nicht auf den locker leckeren Boden verzichten willst, solltest du dir unbedingt vorher unseren Artikel Keine Angst vor Biskuitteig anschauen. Hier verraten wir dir nützliche Tipps und Tricks, die dir helfen, dass dein Biskuitboden und damit dein Erdbeertorten-Rezept optimal gelingen.

Wenn du stattdessen lieber mit einem unkomplizierten Boden arbeiten willst, kannst du statt eines Biskuits auch einen einfachen Rührteig zubereiten. Auf Backen.de findest du Erdbeertorten-Rezepte für beide Boden-Varianten. Einen einfachen Rührteig nutzen wir beispielsweise in unserer Erdbeertorte mit Joghurt.

Erdbeer-Torte mit Joghurtcreme-4011 Eyelevel

Die perfekte Füllung für deine Erdbeertorte

Bei der perfekten Füllung deiner Torte solltest du auf verschiedene Faktoren achten: Geschmack, Konsistenz und natürlich auch die Optik. Wie wäre es mit einer Käse-Sahne-, Joghurt- oder Mascarpone-Creme? Auch Pudding eignet sich wunderbar als Basis für deine Erdbeertorte. Verfeinert mit geschlagener Sahne ist er ein echter Genuss.

Dabei hast du viele verschiedene Möglichkeiten die Erdbeeren einzuarbeiten. Du kannst sie zum Beispiel in kleine Stücke schneiden oder, wie bei der Erdbeer-Torte mit Joghurt halbieren und mit der Schnittfläche hübsch an den Rand stellen.

Wenn deine Erdbeeren schon etwas länger auf ihren Torten-Einsatz warten und die ein oder andere Erdbeere schon unschöne Stellen hat, kannst du sie auch einfach pürieren und unter deine Creme heben. Das gibt einen wunderbar fruchtigen Geschmack und eine tolle Konsistenz. Wenn du keine frischen Erdbeeren zur Hand hast, kannst du auch mit Erdbeerkonfitüre eine zauberhafte Erdbeertorte zaubern. Am besten strudelst du sie wie bei einem Marmorkuchen durch die Creme, dann ist diese auch optisch ein Hit. Da die Konfitüre meist recht süß ist, solltest du den Zucker in der Füllung deiner Erdbeertorte etwas reduzieren.

Wie lange ist eine Erdbeertorte haltbar?

Leckere Erdbeeren und fluffige Sahne ergeben eine wunderbare Torte. Du willst gern mal wieder eine leckere Erdbeertorte backen, sorgst dich bei all den frischen Zutaten aber um die Lagerung?

Eine Erdbeertorte kannst du problemlos 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren, je nachdem wie frisch die Früchte waren, die du verarbeitet hast. Länger solltest du sie jedoch nicht aufbewahren, denn du weißt ja: Saftige Erdbeeren und geschlagene Sahne sind echte Diven, wenn man sie stehenlässt. ;-)

Erdbeer-Marzipan Torte-4426 Detail

Fun Fact: Die Erdbeere ist eine Nuss!

Waaaas? Die Erdbeere ist eigentlich eine Nuss? Das kann doch nur falsch sein, oder? Nein! Tatsächlich ist das genau richtig. Wenn du beim nächsten Erdbeertorten-Kaffeetrinken ein bisschen angeben möchtest, dann pass jetzt gut auf:

Die Erdbeere ist in Wahrheit nämlich eine Sammelnussfrucht. Sammelnussfrüchte sind so genannte Scheinfrüchte, deren Einzelfrüchte (bzw. Nüsschen) auf oder vielmehr in dem hochgewölbten Blütenboden sitzen. Das, was du als vermeintlich rote Frucht wahrnimmst, ist also in Wirklichkeit nur eine Scheinfrucht. Die eigentlichen Früchte sind die kleinen, grünen Körner bzw. Nüsschen an der Oberfläche der Erdbeere. Das sind die Samen, die aus den vielen Fruchtblättern nach der Befruchtung entstanden sind.

Hier sieht man eine Kinderhand die eine Erdbeere festdrückt.

Nichts Passendes gefunden?

Wenn du bisher noch kein passendes Rezept gefunden hast, dann schau doch mal in den anderen Kategorien vorbei. Auch hier haben wir tolle Rezeptideen und hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt.